Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Schwesig verteidigt Schul-Entscheidung für ihren Sohn.
clock-icon11.09.2017 - 10:49:20 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat die Entscheidung, ihren Sohn auf eine Privatschule zu schicken, verteidigt

Bild: Manuela Schwesig, über dts Nachrichtenagentur Bild: Manuela Schwesig, über dts Nachrichtenagentur

Die Schulwahl sei Privatsache, sagte Schwesig in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen" (Montag). "Ich finde, dass jede Mutter und jeder Vater das Recht hat, zu entscheiden, welche Schule das Kind besucht." Auf die Kritik, als SPD-Politikerin predige sie in der Bildungspolitik Wasser und trinke Wein, sagte Schwesig: "Mein Sohn besucht die Schule eines freien Trägers, der zum Schulwesen des Landes gehört.


Wir finanzieren diese freien Träger. Diese Schulen gehören ganz genauso zum Schulwesen." Gleichzeitig gestand die Ministerpräsidentin ein, dass es im öffentlichen Schulsystem erheblichen Nachholbedarf gebe: "Für mich ist es wichtig, dass Leute vertrauen können, dass jede Schule gut ist - und dabei gibt es noch eine Menge zu tun", so Schwesig.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Die KuBi-Tage: Tage kultureller Bildung an Schulen werden vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung durchgeführt und finden bundesweit vom 23


Unter der Schirmherrschaft und in Anwesenheit von Ihrer Exzellenz Sheikha Hind bint Hamad, stellvertretende Vorsitzende und CEO der Qatar Foundation für Bildung, Wissenschaft und Gemeindeentwicklung, wurde die Fourth International Schools Arabic Debating Championship (vierte arabische Debattiermeisterschaft Internationaler Schulen) am Mittwoch, den 11


Wiesbaden - Im Jahr 2016 wurden in Deutschland nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 281,7 Milliarden Euro für Bildung, Forschung und Wissenschaft ausgegeben


Im Jahr 2016 sind in Deutschland 281,7 Milliarden Euro für Bildung, Forschung und Wissenschaft ausgegeben worden: Das waren 7,6 Milliarden Euro beziehungsweise 2,8 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Berechnungen am Donnerstag mit


Auf den ersten Blick Blödsinn? Aber schauen Sie erstmal das Video! https://youtu be/l49gFBvJhiw Wissen, was im Echtgeld Depot läuft und das […] Related posts: DAX: Kursziel 15 000 Punkte nun aktiviert! Dow: Die Entscheidung steht bevor! S&P500: Kursziel nun über 4000 Punkte…echt? S&P500: Kursziel 3160 Punkte nun aktiv Ab da wird es gefährlich im DAX ! Der DAX rennt sich weiter den Kopf ein! US-Märkte: Noch keine Top-Bildung in Sicht!


Offenbach - 500 Millionen Euro pro Jahr mehr für die Bildung – diese Summe hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bei ihrer Kundgebung vergangene Woche auf dem Stadthof in Offenbach gefordert


Keine Frist gesetzt – Sohn will Entscheidung des Richters anfechten


In der Hauptstadt Armeniens haben Protestierenden den Eingang zu mehreren Einrichtungen blockiert, darunter zum Ministerium für Wissenschaft und Bildung und zum Diaspora-Ministerium


Bludenz Das Schul- und Kindergartenjahr ist noch voll im Gange, doch die Abteilung Bildung, Kinderbetreuung, Jugend und Integration hat die Planungen für die Kinderbetreuung in den Sommerferien 2018 schon abgeschlossen


Westerwaldkreis Noch bis Ende der Woche können SPD-Mitglieder in ganz Deutschland darüber abstimmen, ob sie dem ausgehandelten Koalitionsvertrag mit der CDU/CSU zur Bildung einer Großen Koalition zustimmen – und noch immer tun sich viele Sozialdemokraten schwer mit dieser Entscheidung