Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Parteienforscher sehen AfD als Konkurrenz für CSU.
clock-icon15.04.2018 - 10:39:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach Einschätzung von Parteienforschern stellt die AfD fünf Jahre nach ihrer Gründung eine ernsthafte Konkurrenz für die CSU dar

Bild: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur Bild: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur

Auch wenn die AfD in der Vergangenheit von fast allen Parteien Wählerstimmen gewonnen und in Teilen Ostdeutschlands die beiden ehemals großen Parteien überholt habe, stelle sie "eine besondere Konkurrenz" für die CSU dar, "da sie für Wähler rechts der CDU besonders attraktiv ist, aber im Unterschied zur CSU bundesweit antritt", sagte der Professor für Politikwissenschaft an der Universität Mainz, Kai Arzheimer, dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe).


Auch der Passauer Politikwissenschaftler Heinrich Oberreuter ist der Überzeugung: Die AfD sei vor allem für den "traditionellen und konservativen Flügel" der Union eine Konkurrenz. Ob das so bleibe, hänge "von der Antwortbereitschaft der klassischen Parteien ab, von der Fähigkeit, auf die Verunsicherten zuzugehen und zu reagieren", sagte Oberreuter der Zeitung.


Andererseits profitiere die AfD davon, dass es "viele Nischen in der Gesellschaft für ganz andere Positionen" gebe, in der sich die Partei festsetzen könne. Oberreuter sieht vor diesem Hintergrund Nachteile für die beiden großen Parteien, die CDU wie die SPD. "Mit der vorläufigen Etablierung der AfD setzt sich die Fragmentierung des Parteiensystems auf Kosten der Volksparteien fort", sagte er.


Das sei auch eine "Konsequenz der Differenzierung der Gesellschaft und des Versagens der Großen, Bedürfnisse, die da sind, nicht aufzugreifen". Diese Wähler suchten dann anderswo Hilfe ? mit der Konsequenz, dass die politische Stabilität schwinde und Koalitionsbildungen erschwert würden. Arzheimer beobachtet dieses Phänomen heute schon.


Das könnte Sie auch interessieren:

Einen Tag vor der Salzburger Landtagswahl haben die meisten Parteien schon den letzten Wahlkampf hinter sich gebracht


Andrea Nahles hat unerwartet Konkurrenz im Rennen um das Amt der SPD-Parteichefin bekommen


Oberkochen - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - - Enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Unternehmen wesentlicher Erfolgsfaktor - Rund 300 internationale Experten diskutierten zwei Tage bei ZEISS in Oberkochen über Zukunft und Anwendungsfelder der Quantentechnologien -


Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will die Hürden für die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber senken


LINZ, WIEN Wissenschaft pointiert erklärt: Günter Auzinger von der JKU gewann die Meisterschaft im Science Slam


Borussia Dortmund spielt eine Achterbahnsaison Klubpräsident Reinhard Rauball hat nun über die Situation beim BVB gesprochen – und über die Konkurrenz zu Bayern München BVB-Präsident Reinhard Rauball sieht seinen Klub aktuell nicht in der Position, dem großen Rivalen Bayern München Konkurrenz


Die grossen Parteien tun sich schwer mit dem Geldspielgesetz


Weitergabe von Elga-Daten an Wissenschaft und Unternehmen wurde erlaubt


Microsoft legt sich ins Zeug und will Windows Defender zur echten Konkurrenz für Virenscanner von Drittanbietern machen


Sie sollen in Deutschland der DHL Konkurrenz machen: Bereits seit einiger Zeit tauchen vermehrt Amazon-Packstationen hierzulande auf – beispielsweise bei städtischen Filialen von Aldi, Edeka oder Karstadt