Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Politikwissenschaftler erwarten baldiges Merkel-Aus.
clock-icon12.01.2018 - 06:15:25 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach Einschätzung von Politikwissenschaftlern wird Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ihr Amt noch vor dem Ende der Legislaturperiode 2021 aufgeben

Bild: Angela Merkel reibt ihr Auge, über dts Nachrichtenagentur Bild: Angela Merkel reibt ihr Auge, über dts Nachrichtenagentur

"Betrachtet man ihre Bewertungen und Zugkraft in der Bevölkerung, so hat Angela Merkel ihren Zenit überschritten", sagte der Berliner Parteienforscher Oskar Niedermayer dem "Handelsblatt". "Im Interesse der Wahlchancen ihrer Partei sollte sie nicht die gesamte Legislaturperiode im Amt bleiben." Das sieht auch der Bremer Politikwissenschaftler Lothar Probst so.


Er schätzt aber, dass Merkel zunächst nicht erledigte Aufgaben ihrer bisherigen Kanzlerschaft zu Ende bringen wolle. Darunter vor allem die Stabilisierung und Weiterentwicklung der europäischen Integration in Zusammenarbeit mit Frankreich. Dem "Handelsblatt" sagte Probst aber auch: "Merkel dürfte bewusst sein, dass ihr politisches Kapital nicht über 2021 hinausreicht und sie in dieser Zeit ihre politische Nachfolge regeln muss." Dafür würden auch Kräfte in der Partei sorgen, so Probst, "die jetzt schon mit den Füßen scharren und eine Verjüngung sowie teilweise auch eine Richtungsänderung der Politik der CDU verlangen".


Probst und Niedermayer rechnen damit, dass Merkel zunächst in zwei Jahren den Parteivorsitz an einen Nachfolger abgeben wird. Niedermayer glaubt, dass dies eine Frau sein wird, der Merkel später dann auch das Kanzleramt überlassen werde, "damit diese in der Bevölkerung bekannt genug wird und mit dem Kanzlerinnenbonus in den Wahlkampf gehen kann".


Ginge es nur nach Merkel, hätte wohl die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer die besten Chancen, meint Niedermayer. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sei in der Partei dagegen wohl schwerer durchzusetzen, das gelte auch für Jens Spahn als profilierten Vertreter der Konservativen in der CDU.


Der Politik-Experte hält noch eine weitere mögliche Kandidatin für aussichtsreich: "Wenn sie vorher ein Ministerinnenamt bekommt, um bundesweit bekannter zu werden, und das Amt erfolgreich führt, hätte auch Julia Klöckner, die als Wahlkämpferin in der Bevölkerung gut ankommen dürfte, gute Chancen." Lothar Probst von der Universität Bremen hält auch andere Szenarien für möglich.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mehrere Diebstähle aus Kraftfahrzeugen in Oppenheim


Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20 01 2018 mit einem Beitrag aus dem Neckar-Odenwaldkreis


Aus einer Personengruppe heraus angegriffen


Laptops aus Büroräumen gestohlen


Unter Beifall der anderen Passagiere ist ein pöbelnder Fluggast aus der Kabine eines Urlaubsfliegers geholt worden


Soll man aus dem billigsten Haus von Pankow ausziehen, weil die Nachbarn nerven? Niemals! mehr


2,2 Milliarden Menschen verfolgten 2012 den Stratosphären-Sprung von Felix Baumgartner aus 39 Kilometern Höhe live –  das größte mediale Ereignis aller Zeiten


Noch einmal mit Angela Merkel und der Union regieren? Die SPD macht es sich mit dieser Frage verdammt schwer


Für seinen Bandnamen belehnte das aus Randy Randall (Gitarre) und Dean Allen Spunt (Schlagzeug und Gesang) bestehende Noiserock-Duo No Age aus Los Angeles den Albumtitel einer Kompilation des legendären SST-Labels


Wien Im Jahr 2015 versuchten hunderttausende Flüchtlinge und Migranten, aus der Türkei kommend, über Griechenland nach Mitteleuropa zu gelangen