Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizisten bekommen Zusatzausbildung für Abschiebungen.
clock-icon05.01.2019 - 09:54:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nur speziell ausgebildete Polizisten sollen künftig noch Abschiebeflüge begleiten

Bild: Fachhochschule der Polizei in Aschersleben, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fachhochschule der Polizei in Aschersleben, über dts Nachrichtenagentur

Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Die Personalvertretung der Bundespolizei will demnach mit einer einstweiligen Anordnung vor dem Verwaltungsgericht durchsetzen, dass es keine Ausnahmen mehr gibt und nur noch Beamte mit Zusatzausbildung eingesetzt werden dürfen. Allerdings fehlen solche Kräfte.


Allein für Januar haben die Länder Abschiebungen angekündigt, die den Einsatz von mehr als 550 Bundespolizisten erfordern. Schon jetzt ist klar, dass so viele Beamte nicht zur Verfügung stehen. In der Vergangenheit kam es bei den Flügen zu Zwischenfällen. So bissen sich bei einem Flug nach Nigeria nach Aussagen von Beamten Männer Stücke der Zunge ab und bespuckten ihre Begleiter mit Blut.


Das könnte Sie auch interessieren:

(UL) Ulm - "Falsche Polizisten" gehen leer aus / Am Montag registrierte die Polizei in Ulm 18 Anrufe von Betrügern


Halle - Gewiss sieht die Weltwahrnehmung eines Polizisten, der in sozial schwachen Gegenden mit hohem Migrantenanteil und hoher Kriminalitätsrate seinen Dienst versieht, anders aus als die eines Bürgers - sagen wir - im münsterländischen Kattenvenne


Führende Polizisten aus Deutschland und den Niederlanden zu Gast in Nordhorn


Münster/Telgte Polizisten nehmen vierten Tatverdächtigen fest - Haftbefehl vollstreckt