Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Berlin führt Meldepflicht für antisemitische Vorfälle an Schulen ein.
clock-icon14.10.2018 - 19:31:46 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Schulleiter von Berliner Schulen sollen künftig dazu verpflichtet werden, antisemitische Vorfälle der Schulaufsicht und der Polizei zu melden

Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur

"Um den Antisemitismus in unserer Gesellschaft bekämpfen zu können, müssen wir ihn wahrnehmbarer machen", sagte der Berliner Bildungsstaatssekretär Mark Rackles (SPD) der in Berlin erscheinende Tageszeitung "Neues Deutschland" (Montagsausgabe). Wenn an Schulen judenfeindliche Hetze und Übergriffe stattfinden, müssten diese erfasst werden, um entsprechend nachsteuern zu können, so der Bildungspolitiker.


Um judenfeindliches Mobbing an Schulen zentral dokumentieren zu können, soll ab dem Schuljahr 2019/2020 Antisemitismus als eigenständige Kategorie in den Notfallplänen der Berliner Schulen geführt werden. Damit bestünde für alle Vorfälle mit judenfeindlichem Bezug eine Meldepflicht. "Die Schulleitungen sollen damit ermutigt werden, Mobbingvorfälle aufgrund von Religion und Nationalität offensiv zu thematisieren und nicht unter den Teppich zu kehren", sagte Rackles weiter.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - TERMINHINWEIS: Sonntag, 20 1 , 13:30 Uhr - Fototermin: Die Messe Berlin überrascht den 100 000


Mainz/Frankfurt - In den fünf größten deutschen Städten (Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt am Main) sind mehr als 60 000 Menschen auf staatliche Unterbringung angewiesen


Berlin - Als »konstruktiv« bezeichnete Außenminister Heiko Maas (SPD) am Freitag das Gespräch mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in Moskau


Berlin - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Auf Einladung von Bundesministerin Julia Klöckner besuchte Bundeskanzlerin Dr


In Berlin ist die Ernährungsmesse mit Rekordbeteiligung gestartet


Zehntausende kritisieren in Berlin bei der »Wir haben es satt«-Demo die Agrarpolitik der Bundesregierung


In rund drei Wochen ist in Berlin wieder alles versammelt, was Glanz und Glamour ist, denn die Berlinale beginnt


In Berlin demonstrierten Tausende Demonstranten für den Umweltschutz


Ein Casting für die Fernsehreihe „Babylon Berlin“ ist am Samstag auf großes Interesse gestoßen


Tausende kommen zu einer Demonstration für klimafreundliche Agrarwirtschaft in Berlin