Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Studie: Vor allem Schulabbrecher profitieren von Übergangssystem.
clock-icon09.01.2019 - 07:28:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Vom Besuch des beruflichen Übergangssystems für Schulabgänger, wie ein "Berufsvorbereitungsjahr" oder ein "Grundbildungsjahr" an den Berufsschulen, profitieren laut einer aktuellen Studie vor allem Jugendliche und junge Erwachsene, die die Schule ohne Abschluss verlassen haben

Bild: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur Bild: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur

Für solche Abbrecher verbesserten sich die Aussichten auf eine Lehrstellen um etwa ein Drittel, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf eine Untersuchung von Wissenschaftlern des Wissenschaftszentrums Berlin (WZB). Die Untersuchung zeige aber auch: Für Jugendliche mit einem Hauptschulabschluss erhöhten sich die Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden, durch eine Teilnahme im Übergangssystem "deutlich weniger oder überhaupt nicht".


So lande jeder Zweite der geringqualifizierten Jugendlichen nach dem Besuch des beruflichen Übergangssystems entweder in einer weiteren Übergangsmaßnahme, suche sich einen Hilfsarbeiterjob oder bleibe arbeitslos, berichtet die Zeitung weiter. Für diese Gruppe der Schulabgänger stelle die jeweilige Maßnahme "häufiger eine Warteschleife dar", so die Forscher.


Insgesamt seien nach dem Berufsbildungsbericht zuletzt noch immer knapp 300.000 junge Leute in einem Übergangssystem ? trotz zehntausender offener Lehrstellen und angesichts des Fachkräftemangels, berichtet das "Handelsblatt". Zwei Drittel der Teilnehmer hätten einen Abschluss an der Hauptschule gemacht oder keinen Abschluss.


Das könnte Sie auch interessieren:

Hamburg - Eine Mehrheit der Bevölkerung (57%) unterstützt weiterhin die Aufnahme von Geflüchteten, die in Deutschland Schutz vor Krieg und Verfolgung suchen - allerdings ist auch gut jeder vierte Bundesbürger (28%) gegenteiliger Auffassung


Weil immer mehr Asylbewerber in der EU visafrei und auf legalem Weg nach Europa einreisen, droht die EU-Kommission den Herkunftsstaaten vor allem in Lateinamerika und dem Westbalkan jetzt mit Konsequenzen: Setzt sich die Entwicklung fort, könnte die EU die Visafreiheit für einzelne Staaten aussetzen


Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der Münchner Bischof Heinrich Bedford-Strohm, hat vor der Überhöhung und Sakralisierung der Klima-Aktivistin Greta Thunberg und der Grünen gewarnt


(VS-Villingen) Ohne Führerschein und mit Drogen an Bord- Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle