„Die griechische Regierung schlägt Alarm, die Flüchtlingszahlen auf den Inseln steigen. Das zeigt doch: Die katastrophalen Zustände in den Lagern halten Menschen nicht von der Flucht ab“, sagte die SPD-Politikerin dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Was sie zur Flucht bewege, sei schlimmer als das, was sie in den Lagern erdulden müssten, sagte Kofler und fügte hinzu: „Wir dürfen Griechenland nicht allein lassen.“ Die Menschenrechtsbeauftragte forderte eine europäische Initiative: „Die neue EU-Kommission muss schnell einen neuen Anlauf zu einer fairen Verteilung der Geflüchteten auf die EU-Staaten unternehmen. Wünschenswert wäre auch ein neues Schutzprogramm für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“, so Kofler. Angesichts der überfüllten Lager für Migranten auf den griechischen Inseln hatte der Co-Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck, zuvor gefordert, Deutschland solle die Menschen von dort aufnehmen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH