Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Maas begrüßt demokratische Signale aus den USA.
clock-icon08.11.2018 - 09:50:37 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat das Ergebnis der US-Zwischenwahlen begrüßt

Bild: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur Bild: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

"Viele Amerikanerinnen und Amerikaner haben bei diesen Wahlen ihre Stimme für die Werte abgegeben, für die Amerika immer stand: Diversität und Vielfalt", sagte Maas der "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstagsausgabe). "Das sind die demokratischen Signale, über die ich mich freue. Das macht Hoffnung." Das Ergebnis verändere die Machtdynamik in den USA.


Außenpolitisch stellt sich Maas offenbar auf weitere Konflikte mit der Trump-Administration ein. "Wenn die Devise auf absehbare Zeit `America first` bleibt, müssen wir reagieren", sagte der Minister. Er sehe nur eine mögliche Antwort, "und die heißt Europe united". Im Handelsstreit habe sich gezeigt, wie viel Gewicht die Europäer zusammen auf die Waage bringen könnten.


"Wir werden uns in diesem Bereich nicht auseinanderdividieren lassen." Auch bleibe es das Ziel der EU, die Nuklearvereinbarung mit Teheran zu erhalten. Wenn Iran wieder in die Uran-Anreicherung "getrieben" würde, würde das die Sicherheit nicht nur in der Region, sondern auch für Europa gefährden, sagte Maas zur Begründung.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Als »konstruktiv« bezeichnete Außenminister Heiko Maas (SPD) am Freitag das Gespräch mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in Moskau


Nach der gestrigen Fake News-Attacke (US-Finanzminister Mnuchin plane angeblich die Aufhebung der Zölle gegen China - was das US-Finanzministerium klar dementierte!) kommt heute gleich die nächste zweifelhafte Meldung mit anonymer "Quelle": China wolle in den nächsten sechs Jahren seinen Handelsbilanzüberschuss gegenüber den USA auf Null bringen


FrankfurtHannover - Die internationalen Aktienmärkte profitieren momentan von der Hoffnung auf eine Beilegung des Handelskonfliktes zwischen China und den USA, so die Analysten der Nord LB Der aktuelle Optimismus der Markteilnehmer stütze sich vor allem auf jüngste Pressemeldungen in den Vereinigten Staaten, die Pläne zu Senkungen der US-Zölle auf chinesische Güter thematisiert hätten


London - In den vergangenen Tagen zeichnete sich Bewegung im Handelskonflikt zwischen den USA und China ab, so Mark Dowding ist Co-Leiter für entwickelte Märkte bei BlueBay Asset Management Die heftige Verkaufswelle an den Finanzmärkten in den letzten Monaten des vergangenen Jahres scheine innerhalb der US-Administration zum Umdenken geführt zu haben: Es könne kein Interesse daran bestehen, das globale Wachstum zu gefährden


Die mit konventionellen Sprengköpfen bestückten russischen Raketen sind laut der US-Zeitschrift „Foreign Policy“ tödlicher als die Atomwaffen Russlands, und die USA machen einen großen Fehler, wenn sie sich aus dem Vertrag über das Verbot von Raketen und Marschflugkörpern mit kürzerer und mittlerer Reichweite (INF-Vertrag) austreten


Sonja Endlweber hat ihren Job als Unternehmensberaterin in Wien an den Nagel gehängt, um durch die Wildnis der USA, Kanadas und Alaskas zu reiten


Das Schlimmste, was passieren kann, ist laut Peter Schulze von der Universität Göttingen, dass die Debatten, die nach der eventuellen Aufkündigung des INF-Vertrages durch die USA beginnen, sich über Jahre hinstrecken können und dass in der Zwischenzeit in Europa mit der Stationierung von Mittelstreckenraketen begonnen wird


Forscher der University of Cambridge und eines Kinderkrankenhauses in Los-Angeles in den USA sind zu dem Schluss gelangt, dass Eiweißmoleküle – die Semaphorine, die in großen Mengen in dem sich beim Fötus bildenden Hypothalamus präsent sind, die Gewichtszunahme bewirken


Skicrosserin Heidi Zacher (Lenggries) ist rechtzeitig vor der WM in Park City/USA (ab 1


FC Bayern erhöht wohl Angebot für Hudson-Odoi (11 02 Uhr) Gladbachs Überflieger in England begehrt (8 53 Uhr)Klopp will Schalke-Jungstar holen (Fr , 22 51 Uhr)+++ 13 17 Uhr: Seine Frau verrät: Icardi bleibt in Mailand +++Statt ins Ausland zu wechseln, verlängert Mauro Iardi seinen Vertrag bei Inter Mailand