Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Maas begrüßt demokratische Signale aus den USA.
clock-icon08.11.2018 - 09:50:37 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat das Ergebnis der US-Zwischenwahlen begrüßt

Bild: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur Bild: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

"Viele Amerikanerinnen und Amerikaner haben bei diesen Wahlen ihre Stimme für die Werte abgegeben, für die Amerika immer stand: Diversität und Vielfalt", sagte Maas der "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstagsausgabe). "Das sind die demokratischen Signale, über die ich mich freue. Das macht Hoffnung." Das Ergebnis verändere die Machtdynamik in den USA.


Außenpolitisch stellt sich Maas offenbar auf weitere Konflikte mit der Trump-Administration ein. "Wenn die Devise auf absehbare Zeit `America first` bleibt, müssen wir reagieren", sagte der Minister. Er sehe nur eine mögliche Antwort, "und die heißt Europe united". Im Handelsstreit habe sich gezeigt, wie viel Gewicht die Europäer zusammen auf die Waage bringen könnten.


"Wir werden uns in diesem Bereich nicht auseinanderdividieren lassen." Auch bleibe es das Ziel der EU, die Nuklearvereinbarung mit Teheran zu erhalten. Wenn Iran wieder in die Uran-Anreicherung "getrieben" würde, würde das die Sicherheit nicht nur in der Region, sondern auch für Europa gefährden, sagte Maas zur Begründung.


Das könnte Sie auch interessieren:

Handelsstreits, Inflationstendenzen in den USA, das drohende Ende der Niedrigzinsphase und die schiere Länge der nun schon mehr als neun Jahre anhaltenden Aktienhausse lassen Anleger das kurz bevorstehende Ende des Booms fürchten


Roaminggebühren für Telefonate mit dem eigenen Handy aus dem EU-Ausland hat die EU schon im Vorjahr abgeschafft


USA Technologies, Inc (NASDAQ: USAT) (the “Company”), a premier digital payment, consumer engagement and logistics service provider for the self-service retail market, today announced that The Nasdaq Stock Market LLC (“Nasdaq”) has accepted the Company’s plan to regain compliance with Nasdaq Listing Rule 5250(c)(1) (the “Rule”), which will permit the Company’s common stock and preferred


Frankfurt - Im Robeco-Jahresausblick 2019 rechnen Léon Cornelissen, Chefökonom von Robeco und Jeroen Blokland, Multi-Asset-Portfoliomanager bei Robeco, mit Turbulenzen für das kommende Jahr Die Handelsspannungen zwischen den USA und China dürften anhalten, aber nicht deutlich zunehmen


Die Technologieaktien in den USA befinden sich im Korrekturmodus und auch die Apple-Aktie konnte sich diesem Trend in den letzten Wochen nicht entziehen


Seit der Finanzkrise ziehen italienische Wissenschaftler zu Zehntausenden ins Ausland, viele von ihnen nach Deutschland


Eintrübung der Stimmung bei Profi-Inveestoren - und in den USA liegen die Bären vorne The post Dax-Stimmung: Euphorie abgeflaut – und die Amerikaner werden pessimistischer


Grausiger Fund in den USA: Polizisten finden beim Durchsuchen eines Hauses im Bundestaat New Jersey 44 tote Hunde


in den USA läuteten in den vergangenen Wochen bereits die ersten Alarmglocken


In unserer Serie „Die weite Welt und wir“ erzählen Menschen aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg, die im Ausland leben, ihre Geschichte, diesmal  Tanja Herko, die in Shanghai lebt