Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Militärnahe Partei bei Wahl in Thailand vorne.
clock-icon24.03.2019 - 16:02:26 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bei der Parlamentswahl in Thailand liegt die militärnahe Partei Phalang Pracharat (PPRP) von Premierminister Prayut Chan-o-cha vorne

Bild: Straßenszene in Thailand, über dts Nachrichtenagentur Bild: Straßenszene in Thailand, über dts Nachrichtenagentur

Das teilte die Wahlkommission am Sonntag nach Auszählung von fast 90 Prozent der Stimmen mit. In ersten Prognosen nach Schließen der Wahllokale hatte noch die Pheu Thai Partei des ehemaligen Premierministers Thaksin Shinawatra vorne gelegen. Es waren die die ersten Wahlen seit dem Militärputsch 2014.


Der heutige Amtsinhaber und damalige Militär Prayut Chan-o-cha hatte sich damals selbst an die Regierungsspitze gesetzt und freie Wahlen mehrfach verschoben. Über 50 Millionen Menschen waren nun aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Die Wahlbeteiligung soll bei rund 80 Prozent liegen.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Angesichts der schweren Krise der SPD fordert Bundesfamilienministerin Franziska Giffey ihre Partei auf, einen stärkeren Fokus auf das Thema Sicherheit zu legen


CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat einen Neustart ihrer Partei in der Klimapolitik angekündigt und eine \"neue Denkrichtung\" gefordert


Frankfurt/Main - Urlauber sollten im Ausland bevorzugt Geldautomaten innerhalb von Bankgebäuden während der Öffnungszeiten nutzen, damit sie gegebenenfalls einen Ansprechpartner haben


Berlin - Zum Mordfall Lübcke erklären die Partei- und Fraktionsvorsitzenden Jörg Meuthen und Alexander Gauland: "Der widerwärtige Mord an Walter Lübcke muss umgehend und lückenlos aufgeklärt und mit aller Härte des Gesetzes bestraft werden