Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Mindestens 24 Tote bei Anschlag auf Militärparade im Iran.
clock-icon22.09.2018 - 12:05:25 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bei einem Anschlag auf eine Militärparade im Iran sind am Samstag mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen

Bild: Iran, über dts Nachrichtenagentur Bild: Iran, über dts Nachrichtenagentur

Das berichtete die staatliche iranische Nachrichtenagentur IRNA. Über 60 Menschen sollen verletzt worden sein. Der Vorfall habe sich in der Stadt Ahvaz ereignet, wo Unbekannte das Feuer auf die Zuschauertribüne eröffneten, auf der auch zahlreiche offizielle Persönlichkeiten vertreten waren. Die meisten Todesopfer sollen laut des Berichts Zivilisten sein, darunter auch Frauen und Kinder.


Zwei Angreifer sollen getötet worden, weitere Personen festgenommen worden sein. Die Parade war anlässlich des Gedenkens an den Iran-Irak-Krieg in den 1980er Jahren abgehalten worden. Iranische Staatsmedien machten eine Terrorgruppe mit dem Namen "Al-Ahwaz" für den Anschlag verantwortlich. Diese soll sich zu dem Attentat bekannt haben und angeblich Verbindungen zur Regierung von Saudi-Arabien haben, berichten die iranischen Staatsmedien.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Überschwemmungen in der zentralvietnamesischen Provinz Quang Ngai haben mindestens 13 Todesopfer gefordert


Im Ausland lebende Inder schickten dieses Jahr umgerechnet rund 70 Milliarden Euro an ihre Angehörigen in der Heimat


Nach dem Anschlag in Straßburg mit mehreren Toten hat Bundeskanzlerin Angela Merkel dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron kondoliert


++ Korrektur - aufgefundene, tote Vermisste ist 66 nicht 73 Jahre alt gewesen ++


Gifhorn „Man muss überall damit rechnen“, sagt Gifhorns Polizeisprecher Thomas Reuter mit Blick auf den Anschlag in Straßburg, bei dem am Dienstag drei Menschen bei Schüssen am Rande des Weihnachtsmarktes getötet worden sind


Bei einem Zugunglück am Rand der türkischen Hauptstadt Ankara sind mindestens neun Menschen getötet worden


Es ist soweit: Die Einkaufstouristen verlieren langsam das Interesse am Ausland


Ihr Auftritt rührte Donnerstagabend die Zuschauer: Maria (23) tanzte in der neuen Pro7-Show „Masters of Dance“ für ihre tote Mutter! In der B Z


Bei dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Straßburg vom vergangenen Dienstag kamen drei Menschen ums Leben


Beim Straßburg-Anschlag starben drei Menschen, ein Opfer ist hirntot