Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Scholz warnt vor zu hoher Verschuldung.
clock-icon10.10.2018 - 20:25:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat vor einer zu hohen weltweiten Verschuldung gewarnt

Bild: Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur Bild: Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Der IWF habe völlig "recht", wenn er in seinem jüngsten Bericht die steigende Verschuldung in vielen Ländern als ein großes Risiko für die wirtschaftliche Stabilität bezeichnet, sagte Scholz dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). So übte Scholz etwa Kritik an der auf Pump finanzierten Steuerreform in den USA.


"Schulden muss man sich dauerhaft leisten können. Ich würde eine Steuerstrategie deshalb immer davon abhängig machen, wie lange ich sie durchhalten kann", so der Finanzminister. Als leuchtendes Beispiel für eine solide Haushaltspolitik pries Scholz die Bundesrepublik. "Wir haben zwar die staatliche Verschuldung infolge der Finanzkrise 2009 massiv ausgeweitet, um die Wirtschaft zu stabilisieren und neues Wachstum zu ermöglichen." Das sei richtig gewesen.


"Nun ist es aber genauso richtig, dass wir unsere Schulden zurückführen", so Scholz. Die deutsche Schuldenbremse sei "ein Gewinn für die Demokratie". Er habe sie immer verteidigt. Internationale Kritik, dass der hohe deutsche Leistungsbilanzüberschuss zu globalen Ungleichgewichten führe, wies Scholz zurück.


"Dieser Vorwurf lässt wichtige Aspekte außer Acht." Im weltweiten Maßstab müsse man die EU als Ganzes betrachten und nicht einzelne Staaten. "Bei den USA pickt sich auch niemand Kalifornien heraus und vergleicht die Handelsbilanz mit der von Frankreich oder Deutschland", so der SPD-Politiker.


Noch entscheidender sei aber, dass völlig außer Acht gelassen werde, auf welche Art und Weise Bilanzüberschüsse zustande kommen. "Man tut so, als könnte Deutschland einfach seine Ausfuhr drosseln und den Import erhöhen." Gerade in Deutschland gebe es eine Reihe von Mittelständlern, die weltweit ihre Geschäfte betreiben.


Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Einschätzung zum trilateralen Handelsvertrag zwischen Kanada, Mexiko und den USA


London - /NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG IN DEN USA BZW VERTEILUNG AN US-NACHRICHTENAGENTUREN/ Galaxy Digital Holdings Ltd


Obwohl die deutsche Wirtschaft nicht gerade als vorbildlich beim Einsatz digitaler Technologien gilt, landet sie nach dem neuen Wettbewerbsindex des World Economic Forums (WEF) hinter den USA und Singapur weltweit auf Platz drei


London - - 8 % der europäischen Unternehmen haben ihre Geschäfte mit britischen Zulieferern reduziert - EU-Unternehmen noch unsicher, ob Handelsabkommen mit den USA oder Großbritannien bevorzugt werden soll - 20 % der Unternehmen in Europa und Großbritannien


Der Lagebericht für den Spätsommer ist sehr gut Aber: Die Risiken im Ausland steigen — und das macht vielen Unternehmen Angst


Die mit den USA verbündeten Milizen in Syrien halten laut dem Chef des Vereinigten Generalstabs der US-Streitkräfte Joseph Dunford hunderte Kämpfer fest, die der Zugehörigkeit zu Terrorgruppen verdächtigt werden


Digitale Inhalte sind auf dem Vormarsch Allerdings gibt es in der Schweiz noch viel Potenzial, wie ein Vergleich mit den USA zeigt


Ein Schüler in den USA soll sich einen markaberen Scherz erlaubt haben


Als dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat unterstellte Behörde ist die Bundespolizei für viele anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben im In- und Ausland zuständig


Die deutschen Autobauer steuern auf ein bitteres Jahr zu Grund ist der neue Prüfstandard WLTP, der zum Absatzeinbruch führt