Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Merkel nimmt an Bush-Trauerfeier teil.
clock-icon03.12.2018 - 11:51:52 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Dienstag nach Washington reisen, um an der Trauerfeier für den am Freitag verstorbenen früheren US-Präsidenten George H

Bild: George H.W. Bush, über dts Nachrichtenagentur Bild: George H.W. Bush, über dts Nachrichtenagentur

W. Bush teilzunehmen. Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag mit. Mit Bush sei ein Amerikaner verstorben, dem die deutsche Wiedervereinigung am Herzen gelegen habe und dessen tatkräftiger Unterstützung man deren Gelingen wie das Ende des Kalten Krieges zu verdanken habe. Die Bundeskanzlerin werde unmittelbar nach der Trauerfeier nach Berlin zurückkehren, so Seibert weiter.


Bush war am Freitag im Alter von 94 Jahren gestorben. Er war von 1989 bis 1993 der 41. Präsident der Vereinigten Staaten und der Vater von George W. Bush, der von 2001 bis 2009 US-Präsident war. Bush senior war einer der wenigen Präsidenten mit außenpolitischen Erfahrungen. In den 1970er Jahren hatte er für Präsident Nixon als UN-Botschafter und später für Präsident Ford als Leiter des Verbindungsbüros der USA in China gearbeitet.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) glaubt daran, dass Deutschland und Europa zum führenden Standort für \"Künstliche Intelligenz\" werden können


Knopp Biosciences LLC, ein pharmazeutisches Forschungs- und Entwicklungsunternehmen in Privatbesitz, das sich auf die Bereitstellung bahnbrechender Behandlungsformen für entzündliche und neurologische Erkrankungen mit hohem ungedecktem medizinischem Bedarf konzentriert, präsentierte heute auf der Antiepileptic Drug and Device Trials XV Conference in Miami, Florida, USA, In-vitro- und In-vivo-Daten für das Lead-Molekül des Unternehmens für die zielgerichtete Behandlung von KCNQ2-neonataler epileptischer Encephalopathie (KCNQ2-NEE)


Die Bundesregierung hält sich bedeckt zur Frage, wieso die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer an vertraulichen Sitzungen des Bundeskanzleramts teilnehmen darf: Kramp-Karrenbauer ist offenbar regelmäßiger Gast der sogenannten \"Morgenlage\", bei der sich die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit ihren wichtigsten Beamten austauscht


Zahlreiche Motorradfahrer bei Trauerfeier in Alstaden