Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Rotes Kreuz warnt vor Versorgungsschwierigkeiten in Syrien.
clock-icon13.09.2018 - 03:38:54 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Das Deutsche Rote Kreuz hat bei einem Angriff auf das syrische Idlib vor gravierenden Versorgungsschwierigkeiten für die Menschen in der Kriegsregion gewarnt

Bild: Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur Bild: Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur

"Am schwierigsten wäre es, wenn die Menschen Idlib nicht verlassen können, aber humanitäre Hilfe in der Provinz nicht zugelassen würde. Das würde eine sehr dramatische Lage bedeuten", sagte Christof Johnen, der Leiter für die Internationale Zusammenarbeit beim DRK der "Heilbronner Stimme" (Donnerstag).


Die Türkei müsse die Lieferung von Hilfsgütern ermöglichen. "Wenn die Grenze zur Türkei für Hilfsgüter nicht durchlässiger wird, wird es schwierig werden, die Versorgung der 2,5 Millionen Menschen in der Region zu gewährleisten", warnte der DRK-Experte. Das DRK hat keine eigenen Helfer in der Krisenregion, steht laut Johnen aber mit der Schwesterorganisation Roter Halbmond in engem Kontakt, für die im Großraum Idlib mehr als 500 Haupt- und Ehrenamtliche Helfer aktiv sind.


Schon jetzt sei die Lage für die Menschen in der Region äußerst angespannt. "Die Preise gerade für Grundnahrungsmittel sind in Idlib dramatisch gestiegen, dazu kommt ein Zusammenbruch der Infrastruktur. 8 von 28 Kliniken in der Region Idlib haben den Betrieb eingestellt, die anderen können nur eingeschränkt arbeiten." Bei einem möglichen Angriff sei eine Evakuierung der Stadt kaum möglich.


Immer wieder habe es zuvor Vereinbarungen gegeben, dass nach Evakuierungen die Menschen nach Idlib gebracht werden. "Ein solches Abkommen ist bei den Kämpfen um Idlib nicht möglich, weil es keine Rückzugsgebiete mehr für die Opposition gibt." Deutschland müsse auf die Einhaltung des humanitären Völkerrechts drängen, sagte der DRK-Experte.


Das könnte Sie auch interessieren:

Wien (www fondscheck de) - "Bei unserer Strategie handelt es sich um ein Mehrfaktorenmodell, welches bereits seit 2005 sehr gut funktioniert", meint Jan Sobotta, Leiter Sales Ausland bei Swisscanto Asset Management International S A


Deutsches Rotes Kreuz e V (DRK), Berlin


Österreichs Hauptstadt bleibt mit Rang 65 von 72 in der Kategorie "Freundlichkeit" eine der unfreundlichsten Städte weltweit für Expats, also von Firmen ins Ausland entsandte Mitarbeiter


Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, hat angesichts des aktuellen Lageberichts des Auswärtigen Amts zur Lage in Syrien Abschiebungen dorthin strikt abgelehnt


Fünf Jugendliche, die sich im Kirchenkreis Laatzen-Springe besonders engagieren, haben das Kreuz auf der Weltkugel erhalten


Bei einem Testeinsatz russischer Su-57-Kampfjets in Syrien sind neuartige Waffen erprobt worden


Die Innenminister beschäftigen sich in der kommenden Woche mit der Frage, ob Abschiebungen nach Syrien möglich sind


Das Auswärtige Amt warnt vor Abschiebungen nach Syrien, wie sie zuletzt von der CSU vorgeschlagen wurden


5:2-Sieg nach 0:2 gegen Belgien Der Sieg der Schweizer Nati in der Nations League schlägt auch im Ausland hohe Wellen


Jahr für Jahr verlassen zahlreiche Spieler die Bundesliga in Richtung Ausland und verschwinden damit zumindest teilweise aus dem Blickfeld