Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
National Enquirer weist Bezos' Erpressungsvorwurf zurück. "Es ist absolut keine Erpressung", sagte Anwalt Elkan Abramowitz am Sonntag dem US-Sender ABC.
clock-icon11.02.2019 - 01:08:44 Uhr | salzburg.com

Das US-Boulevardblatt "National Enquirer" hat Vorwürfe einer Erpressung von Amazon-Chef Jeff Bezos zurückgewiesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Im vierten Quartal 2018 waren die Aktien volatil und befanden sich gelegentlich im Sturzflug, was auf übertriebene Befürchtungen über eine Konjunkturabschwächung in den USA und weitere Zinserhöhungen der US-Notenbank zurückzuführen war


National Westminster Bank weist am 23 02 2019, 07:37 Uhr einen Kurs von 139,5 GBP an der Börse auf


Der scheidende Nationalbank-Gouverneur hofft auf eine Lösung im Streit um US-Autozölle und greift eine heikle Idee für die Eurozone auf


Der US-Musiker R


In Syrien festgenommene IS-Kämpfer, die aus Europa stammen, sollen von ihren Ländern zurückgenommen werden, fordert US-Präsident Donald Trump


Jahrelang hält ein Elternpaar im US-Bundesstaat Kalifornien seine 13 Kinder unter menschenunwürdigen Bedingungen gefangen


Der US-Sänger R Kelly hat sich nach den neuen Anschuldigungen wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen der Polizei gestellt


Donald Trump hat Ersatz für seine Wunschkandidatin gefunden: Jetzt soll die aktuelle US-Botschafterin in Kanada die neue US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen werden


#MeToo – und dann? Die Oscargala am Sonntag spiegelt die Widersprüche in der US-Kinoindustrie


Die jüngsten Äußerungen zur Kosovo-Frage von Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz bei seinem Treffen mit US-Präsident Donald Trump zeugen von „positiven Veränderungen” der offiziellen Position Wiens für Serbien