Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Brok rechnet mit hartem Brexit.
clock-icon24.05.2019 - 17:04:43 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok rechnet mit einem harten Brexit

Bild: Elmar Brok, über dts Nachrichtenagentur Bild: Elmar Brok, über dts Nachrichtenagentur

"Ich gehe davon aus, dass Großbritannien am 31. Oktober Europa mit einem harten Brexit verlassen wird. Die Gespräche zwischen May und Corbyn sind zu Ende. May wird bald nicht mehr Premier sein, vielleicht übernimmt Boris Johnson dieses Amt", sagte Brok der "Heilbronner Stimme" (Samstagsausgabe).


Im September und Oktober stünden Sonderparteikongresse in Großbritannien an, da werde wenig passieren, so der CDU-Europapolitiker weiter. "Angesichts der handelnden Personen und des zeitlichen Ablaufs fürchte ich, dass der harte Brexit unausweichlich ist", sagte Brok. Er hätte gerne "unrecht, und Großbritannien bleibt in der EU", so der CDU-Europapolitiker weiter.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Halle - 45 Tage vor dem Brexit-Datum Ende Oktober rollt auf die Europäische Union und das Vereinigte Königreich eine "kontinentale Katastrophe" zu, wie es der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Wochenende noch einmal betonte


Die britische Regierung hat nach Angaben der EU-Kommission bisher noch keine \"rechtswirksame Lösung\" vorgeschlagen, mit der man den umstrittenen Backstop im ausgehandelten Brexit-Vertrag ersetzen kann


Der Ökonom Hans-Werner Sinn hat die Bundesregierung aufgefordert, in Brüssel auf neue Verhandlungen mit Großbritannien zu drängen, um die Briten in der EU zu halten


Der letzte britische Gouverneur von Hongkong, Chris Patten, hofft, dass Großbritannien die Proteste in Hongkong bei den Vereinten Nationen (UN) anspricht