Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Großbritannien: Johnson siegt im vierten Wahlgang um Parteivorsitz.
clock-icon20.06.2019 - 14:56:44 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson hat den vierten Wahlgang bei der Abstimmung über den neuen Parteivorsitzenden der Conservative Party mit deutlicher Mehrheit gewonnen

Bild: Fahne von Großbritannien, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fahne von Großbritannien, über dts Nachrichtenagentur

Im Kampf um die Nachfolge des Parteivorsitzes, den die britische Premierministerin Theresa May bis zum 7. Juni innehatte, habe Johnson 157 von 311 Stimmen erhalten, berichtet die BBC. Dagegen sei der britische Innenminister Sajid Javid mit 34 Stimmen aus dem Rennen ausgeschieden, hieß es weiter. Im Rennen um den Parteivorsitz seien neben Johnson nun noch der britische Umwelt- und Ernährungsminister Michael Gove, der im vierten Wahlgang 61 Stimmen erhalten habe, sowie der britische Außenminister Jeremy Hunt, der 59 Stimmen auf sich vereint habe, berichtet die BBC.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Freiburg - ( ) Johnson will Ende Oktober den EU-Austritt vollziehen, lehnt den ausgehandelten Vertrag aber ab - man sollte ihn beim Wort nehmen und sich auf einen ungeregelten Brexit einstellen


Der Vorsitzende des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des EU-Parlaments, David McAllister (CDU), strebt eine \"bestmögliche\" Zusammenarbeit mit dem neuen Tory-Vorsitzenden Boris Johnson an, der am Mittwoch die Amtsgeschäfte als britischer Premierminister übernehmen wird


Berlin - Die Vorsitzenden der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel und Alexander Gauland, gratulieren Boris Johnson zu seiner Wahl zum Vorsitzenden der britischen Konservativen


Berlin - "Mit der Wahl von Hardliner und Brexiteer Boris Johnson als Nachfolger von Theresa May wächst die Gefahr eines No-Deal-Brexits