Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Özdemir lehnt bedingungslose Türkei-Hilfen ab.
clock-icon20.08.2018 - 08:52:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der ehemalige Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir hat sich gegen bedingungslose Finanzhilfen an die wirtschaftlich angeschlagene Türkei ausgesprochen

Bild: Cem Özdemir, über dts Nachrichtenagentur Bild: Cem Özdemir, über dts Nachrichtenagentur

"Ich bin nicht der Meinung, man soll die Türkei kollabieren lassen, aber das soll bitteschön der IWF machen", sagte er am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Hilfe für die Türkei müsse zwingend an Forderungen gebunden sein. Zuerst müsse der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die Unabhängigkeit der Zentralbank wiederherstellen und das "Wirtschaftsmodell Hütchenspieler reformieren".


Er müsse "alle aus dem Gefängnis entlassen, die dort nicht hingehören" und endlich Rechtssicherheit in der Türkei schaffen. Özdemir warf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor, mit ihrem Türkei-Besuch Wahlkampf für den türkischen Präsidenten gemacht zu haben. Wenn Erdogan Ende September zum Staatsbesuch nach Berlin kommt, müsse Merkel ihm klar sagen, dass er zu Unrecht Inhaftierte frei lassen soll und nicht versuchen solle, durch Organisationen wie Ditib und UETD in Deutschland eine Art Parallelstaat aufzubauen.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Shanghai - Anlässlich des bevorstehenden Mittherbstfests und des Nationalfeiertags wird der chinesische Tourismus ins Ausland seinen Höhepunkt erreichen


Die Türkei glaubt, dass sie die Währungskrise überwunden hat, und setzt jetzt auf eine Vertiefung der Beziehungen zu Europa und zu Deutschland


GE Transportation (NYSE:GE) wird fünf Diesel-Elektro-Triebwagen an Korfez Ulastirma A ? , die im Bereich Eisenbahntransporte tätige Tochtergesellschaft der größten Raffinerie der Türkei, Tüpra?, liefern


Wiesbaden - Im Jahr 2017 wurden bundesweit 3 400 im Ausland erworbene Ingenieurabschlüsse als vollständig oder eingeschränkt gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation anerkannt