Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Brok rechnet mit Brexit zum 31. Oktober.
clock-icon10.09.2019 - 16:32:25 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der langjährige CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok rechnet mit einem termingerechten Austritt Großbritanniens aus der EU zum 31

Bild: Elmar Brok, über dts Nachrichtenagentur Bild: Elmar Brok, über dts Nachrichtenagentur

Oktober. Er glaube, dass das so kommen werde, sagte Brok am Dienstag im Deutschlandfunk. Der CDU-Politiker hält es deshalb auch nicht für sinnvoll, einen Briten für die neue Europäische Kommission zu benennen. "Wenn jetzt der Premierminister sagt, am 31. Oktober sind wir raus, warum soll man einen Kommissar benennen, der am 1.


November anfängt", so Brok. Das wäre "etwas schwierig". Sollte Großbritannien doch länger in der EU bleiben, könne eine Benennung im Nachhinein erfolgen, so der Ex-Europaabgeordnete weiter. Eine Verlängerung der Austrittsverhandlungen ist Brok zufolge zudem nur machbar, wenn davon auszugehen sei, dass die Positionen der Briten sich veränderten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Handelskonflikt mit den USA und der Brexit belasten die deutsche Wirtschaft so sehr, dass sie in diesem Jahr nur noch um 0,5 Prozent wachsen könnte


Die Toshiba Memory Holdings Corporation, die ab 1 Oktober 2019 offiziell unter dem Namen Kioxia Holdings Corporation auftritt, kündigte heute die Ernennung von Lorenzo A


Die Panasonic Corporation hat bekanntgegeben, dass sie zusätzliche Gates mit automatischer Gesichtserkennung liefern wird, die an weiteren Flughäfen in Japan sowie bei den gerade erweiterten Abflugverfahren für Reisende aus dem Ausland eingesetzt werden sollen


Andersen Global setzt seine Unternehmenserweiterung in Großbritannien mit Miles Dean, Zoe Wyatt und deren Team fort, die zum britische Andersen Tax LLP Team stoßen