Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Giegold beklagt Kälte im deutsch-französischen Verhältnis.
clock-icon14.04.2019 - 13:29:32 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Spitzenkandidat der Grünen für die Europawahl, Sven Giegold, hat eine Verschlechterung der deutsch-französischen Beziehungen beklagt

Bild: Sven Giegold, über dts Nachrichtenagentur Bild: Sven Giegold, über dts Nachrichtenagentur

"Es gibt auf jeden Fall Kälte im deutsch-französischen Verhältnis zwischen den beiden Regierungen", sagte er im Deutschlandfunk. Die Schuld für das angespannte Verhältnis sieht Giegold bei der Bundesregierung. Er habe selten so viel Verärgerung in Paris erlebt, wie nach dem letzten Treffen der EU-Wirtschafts- und Finanzminister.


Dort habe Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) die Digitalsteuer und andere Steuerpläne der Europäischen Kommission ausgebremst. "Herr Macron hat ja große Vorschläge vorgelegt für Gemeinschaftsinvestitionen und hat aus Deutschland da bisher immer nur Nein kassiert", sagte der Grünen-Politiker.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - - Teams aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Niederlanden schließen sich zusammen - Mehrere Prototypen sind geplant Die Energiesprong-Marktentwicklungsteams aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden schließen sich zusammen, um Nullenergie-Sanierungslösungen für Mehrfamilienhäuser in Nordwesteuropa zu entwickeln


Die Bundesregierung bietet Frankreich Hilfe beim Wiederaufbau der durch ein Feuer beschädigten Kathedrale Notre Dame in Paris an


Düsseldorf - Die Bundesregierung bietet Frankreich Hilfe beim Wiederaufbau der durch ein Feuer beschädigten Kathedrale Notre Dame in Paris an


Illkirch-Graffenstaden/Frankreich - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Jean-Luc Marx, der Präfekt von Grand-Est, hat am 10