Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bundesregierung spricht mit Vertreter von Venezuelas Opposition.
clock-icon14.03.2019 - 12:11:28 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Bundesregierung hat am Mittwoch ein erstes Gespräch mit dem Repräsentanten der venezolanischen Opposition in Deutschland, Otto Gebauer, geführt

Bild: Auswärtiges Amt, über dts Nachrichtenagentur Bild: Auswärtiges Amt, über dts Nachrichtenagentur

Die Unterredung zwischen Gebauer und der Regionalbeauftragten für Lateinamerika, Marian Schuegraf, fand im Auswärtigen Amt statt, bestätigte ein Ministeriumssprecher dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Themen seien "die aktuelle Lage in Venezuela, die schwierige humanitäre Lage und mögliche Schritte zu freien und fairen Wahlen" gewesen.


Eine offizielle Akkreditierung Gebauers als Botschafter Venezuelas in Deutschland ist allerdings nicht geplant. Die Bundesregierung will trotz der Anerkennung von Oppositionsführer Juan Guaidó als Interimspräsident Venezuelas die bestehenden Kontakte zu dem Regime von Machthaber Nicolás Maduro nicht abbrechen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Frankfurt am Main - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - - Hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft feiern Geschäftsstelleneröffnung in Düsseldorf - NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst: "Eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur


Die Gesundheitsminister der Länder wehren sich gegen Pläne der Bundesregierung, die bislang regional organisierten Krankenkassen des AOK-Verbandes bundesweit für Versicherte zu öffnen


Berlin - Kurz vor dem vierten Jahrestag des Jemen-Krieges appellieren mehrere im Land tätige Nichtregierungsorganisationen an die Bundesregierung, am Exportverbot für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien festzuhalten


Die kurdische Selbstverwaltung von Nord- und Ostsyrien erhöht den Druck auf die Bundesregierung, deutsche IS-Mitglieder zeitnah zurückzunehmen


Obwohl die Schweiz ein reichhaltiges Angebot an frischen Gemüsen anbietet, kaufen viele oft unbewusst importiertes Essen vom Ausland ein


Die Bundesregierung weist Einmischungen der USA in der Digitalpolitik klar zurück


Vor der 5G-Versteigerung steht die Bundesregierung unter Druck


Gegenüber der Pleite der Deutschen Bank wäre die Lehman-Pleite ein laues Lüftchen gewesen - die Motive der Bundesregierung zur Fusion The post Der sanfte Druck aus Berlin zur Fusion der Deutschen Bank mit der Commerzbank – eine Suche nach den Gründen! appeared first on finanzmarktwelt de


+++ Boeing-Krise spitzt sich zu +++ Theresa May scheitert wieder mit Brexit-Abkommen +++ Demonstrationen in Venezuela +++ Nur Sechs Jahre Haft für Kardinal Pell wegen Missbrauchs +++ Grüne fordern höhere Bußgelder für Falschparker +++


Wien (ett) Die Bundesregierung beschließt heute, Mittwoch, im Ministerrat die neue Sozialhilfe, mit der die bisher in den Bundesländern geregelte Mindestsicherung ersetzt wird