Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Can Dündar seit Erdogan-Besuch unter Polizeischutz.
clock-icon10.10.2018 - 11:33:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Gefährdungslage für den regierungskritischen türkischen Journalisten Can Dündar hat sich seit dem Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Berlin offenbar deutlich verschärft

Bild: Polizist im Einsatz, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizist im Einsatz, über dts Nachrichtenagentur

Er lebe seitdem unter Polizeischutz, sagte Dündar am Mittwoch im RBB-Inforadio. "Wenn ich in der Öffentlichkeit auftreten soll, dann trifft die deutsche Polizei die nötigen Maßnahmen. Sie tun alles, damit ich mich sicher fühle. Darüber hinaus kann man sich gegen so einen großen Hass nirgendwo auf dieser Welt richtig wehren." Erdogan hatte während seines Deutschland-Besuchs den ehemaligen Chefredakteur der Zeitung Cumhuriyet erneut als Spion bezeichnet und seine Auslieferung gefordert.


In Abwesenheit ist Dündar 2016 in der Türkei zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Am heutigen Mittwoch geht gegen ihn in Istanbul der Prozess in einem weiteren Verfahren weiter. Dündar übte im RBB-Inforadio erneut scharfe Kritik an der Situation in der Türkei. Journalisten würden dort immer noch bedroht und verfolgt: Es gebe eine Grausamkeit gegen die Journalisten in der Türkei.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Biografie "Can You Ever Forgive Me?" und die Komödie "Eighth Grade" haben eine Woche vor der Oscar-Verleihung wichtige Drehbuchpreise gewonnen


Nach einer Reihe von Razzien am 20 Jahrestag der Festnahme von PKK-Führer Abdullah Öcalan sind in der Türkei am Sonntag Hunderte mutmaßlich militante Kurden in Gewahrsam gewesen


Trotz der angespannten Sicherheitslage hat Deutschland im vergangenen Jahr für 195,1 Millionen Euro U-Boot-Teile in die Türkei exportiert


Mit einem Besuch in der Stadt Hiroshima und einem Konzert des Streichquartetts der Wiener Philharmoniker in Tokio anlässlich 150 Jahre Beziehungen Japan-Österreich geht die Ostasien-Reise einer Regierungs- und Wirtschaftsdelegation mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) an der Spitze am Samstag zu Ende


ÖAK-Daten: "Woman" und "TV-Media" holen rasant auf – Auch Zeitungen legen digital zu


Die 23 Firmen der Migros-Industrie sind primär im Ausland gewachsen


NGO-Gründerin Catharina Ziebritzki erklärt die Asylverfahren nach dem EU-Türkei-Deal – und warum viele Flüchtlinge eigentlich weiterreisen dürften


Unangekündigter Besuch in Seoul: Der südkoreanische Autobauer Hyundai muss eines seiner Büros im Qualitätsmanagement für die Fahnder der Staatsanwaltschaft öffnen


Jetzt wird es ernst: Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat am Dienstagvormittag seinen ersten USA-Besuch angetreten


Kurz traf Außenminister Pompeo zum Auftakt von USA-Besuch -