Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bericht: Zahl zur Gewalt gegen Ärzte stimmt nicht.
clock-icon16.05.2018 - 13:39:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die in der Öffentlichkeit verbreitete Zahl über Gewalt gegen Ärzte stimmt offenbar nicht

Bild: Rollstühle im Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur Bild: Rollstühle im Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Das berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit" unter Berufung auf eigene Recherchen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der NAV-Virchow-Bund hatten zum Start des Ärztetags in der vergangenen Woche gemeldet, in deutschen Praxen komme es 288 Mal pro Arbeitstag zu körperlicher Gewalt gegen Mediziner und Mitarbeiter.


Diese Zahl hatten die beiden Vereinigungen aus den Daten des "Ärztemonitors", einer großen Umfrage unter Medizinern, hochgerechnet. Sie verwendeten dabei jedoch nach Recherchen der Wochenzeitung eine falsche Grundlage. Statt 17 Prozent der Befragten hatten demnach nur 4,3 Prozent im vergangenen Jahr Gewalt erlebt.


Mit der korrekten Basis ergibt sich eine Zahl von 73 Vorfällen pro Arbeitstag - also nur einem Viertel der 288 Fälle, die gemeldet wurden. Die KBV und der NAV-Virchow-Bund hatten die Meldung mit der Forderung verbunden, Angriffe auf Ärzte verschärft zu bestrafen, so wie Attacken auf Polizisten ("Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte").


Das könnte Sie auch interessieren:

IM-MV: Innenminister Lorenz Caffier zu den Angriffen auf das private Umfeld eines Polizeibeamten in Hitzacker: Linke Gewalt darf nicht verharmlost werden


LPI-SHL: Gewalt gegen Parkuhr


Die querschnittsgelähmte Ex-Synchronschwimmerin Vanessa Sahinovic hat laut einem Bericht der "Kronen Zeitung" (Sonntag-Ausgabe) 500 000 Entschädigung aus Aserbaidschan erhalten


PRESSEMITTEILUNG DES POLIZEIPRÄSIDIUM HEILBRONN MIT EINEM BERICHT AUS DEM LANDKREIS HEILBRONN VOM SAMSTAG, 19 05 2018


Nach seinem Abschied beim französischen Meister Paris Saint-Germain soll der spanische Trainer Unai Emery einem Bericht des Senders BBC zufolge neuer Coach beim FC Arsenal werden


Ein ARD-Bericht nährt den Verdacht, dass positive Proben russischer Nationalspieler des WM-Kaders vertuscht worden sein könnten


Rotenburg Vom Leben auf der Straße, dem Kampf mit Hunger, Kälte und Gewalt und von Hoffnungen und Enttäuschungen


Bei einem umstrittenen Wahlkampfauftritt in Bosnien-Herzegowina hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan um die Stimmen der im Ausland lebenden Türken geworben


Den Wettkampf im Ausland zur Flucht nutzen - was nach der Nationalmannschaft der DDR klingt, geschah nun in Australien


Konfrontation in Katalonien: Der neue Regionalpräsident Quim Torra hat Politiker in sein Kabinett berufen, die im Gefängnis sitzen oder sich ins Ausland abgesetzt leben