Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Nato will stärker auf Abschreckung setzen.
clock-icon11.07.2018 - 17:35:22 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Nato will künftig mehr auf Abschreckung setzen

Bild: Bundeswehr-Panzer Bild: Bundeswehr-Panzer "Marder", über dts Nachrichtenagentur

Es seien auf dem Nato-Gipfel am Mittwoch Entscheidungen getroffen worden, wonach die Abschreckungs- und Verteidigungskapazitäten verstärkt werden sollten, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg nach dem ersten Tag des zweitägigen Gipfels in Brüssel. Besonderes Augenmerk sollte künftig auf den Bereich der "Cyberabwehr" gelegt werden.


Die Lasten im Bündnis sollten zudem künftig "gerechter" verteilt werden, sagte Stoltenberg. Die Nato-Mitglieder seien sich einig, dass künftig mehr Geld in den Nato-Haushalt eingezahlt werden solle. Auch wenn noch nicht alle Mitgliedsländer das sogenannte 2-Prozent-Ziel erreicht hätten, würden die Militärausgaben wieder steigen, was eine "Trendumkehr" sei.


Das könnte Sie auch interessieren:

Tempe (pte002/21 11 2018/06:00) - Die meisten Finanzjournalisten in den USA sind linksgerichtet und würden sich selbst als liberal bezeichnen


Wir teilen die Meinung der Zürcher Kantonalbank und gehen davon aus, dass die aktuell schwierige Phase am Markt einer Bewertungskorrektur folgt und nicht der Beginn eines Bärenmarktes ist  In den USA ist zuletzt aus den FAANGs massiv Luft abgelassen worden


Der Spruch: "Je größer die Lüge, umso mehr Menschen folgen ihr " ist aktueller denn je! In der neuesten Sendung von Schrang TV geht es um folgende Themen: Die Geschichte um die angebliche rechte Hetzjagd von Chemnitz, die selbst im Ausland für große Empörung sorgte und Maaßen seinen Posten kostete, hat sich mittlerweile als glatte Lüge entpuppt


Düsseldorf - Die Karawane hat ihr Ziel erreicht: In der mexikanischen Grenzstadt Tijuana stauen sich bereits Tausende von Flüchtlingen aus Zentralamerika, die in den USA um Asyl bitten wollen


In den USA soll Bayer Schadenersatz zahlen, weil ein Kläger seine Krebserkrankung auf den Umgang mit Glyphosat zurückführt


Rotenburg 300 Künstler aus dem In- und Ausland und drei Stunden Programm: Die 45


Im Oktober hat die Schweiz erstmals mehr Asylbewerber aus anderen europäischen Staaten aufgenommen, als sie ins Ausland überstellt hat


In den USA hat jede zweite Frau bereits sexuelle Bemerkungen oder Beleidigungen erfahren


Eigentlich wollte die Lehrerin in wenigen Wochen heiraten Nun muss sie ins Gefängnis Wieder einmal erschüttert ein Sex-Skandal an einer Schule die USA


Nächster Meilenstein in der jungen Karriere von Christian Pulisic! Der BVB-Star führte die Nationalmannschaft der USA im Testspiel gegen Italien als Kapitän aufs Feld