Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
OPCW bestätigt Einsatz von Giftgas in Syrien.
clock-icon16.05.2018 - 10:40:45 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) hat den Einsatz von Giftgas in Syrien bei einem Angriff im Februar bestätigt

Bild: Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur Bild: Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur

Die Experten seien zu dem Ergebnis gekommen, dass am 4. Februar in der Stadt Saraqib im syrischen Gouvernement Idlib wahrscheinlich Chlorgas verwendet worden sei, teilte die Organisation am Mittwoch in Den Haag mit. Das Gas wurde demnach aus Zylindern freigesetzt. Bei der Untersuchung sollte lediglich geklärt werden, ob Chemiewaffen eingesetzt wurden, aber nicht durch wen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) hat den Einsatz von Giftgas in Syrien bei einem Angriff im Februar bestätigt


Die Europäische Union erwägt eine Verschärfung der Sanktionen gegen Syrien für den mutmaßlichen Giftgas-Einsatz in der Stadt Duma - den sie dem Regime ankreidet


Berlin - Wir erwarten vollständige Aufklärung Die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) hat am heutigen Donnerstag bestätigt, dass es sich bei dem Nervenkampfstoff, der beim Anschlag auf Sergej Skripal in Salisbury zum Einsatz kam, um Nowitschok handelt


Der im Auswärtigen Amt für den Nahen Osten zuständige Staatsminister Niels Annen (SPD) hat die Internationale Gemeinschaft dazu aufgefordert, nach einem erneuten mutmaßlichen Giftgas-Angriff in Syrien nicht zu schweigen


Rund 10 000 Fußballfans sind aus dem Ausland angereist - dieselbe Anzahl Sicherheitskräfte sind im Einsatz


Im Syrien-Krieg wurde mehrfach Giftgas eingesetzt Den Verdacht gab es auch bei einem Angriff Anfang Februar auf die Stadt Sarakeb


Syrien verfügt seit 2013 über keine chemischen Waffen und ist für die angebliche Giftgas-Attacke in Duma nicht verantwortlich


Nach seiner Einjährig-Freiwilligen-Ausbildung beim Heer entschloss sich „Krone“-Reporter Alexander Schwab aus Kärnten 2007, für ein Jahr zum UNO-Einsatz nach Syrien zu reisen - hier seine Erinnerungen


Der ständige US-Vertreter bei der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) hat alles nur Mögliche unternommen, um seine Kollegen nicht zu dem von Russland und Syrien veranstalteten Briefing zur Situation in der Stadt Duma kommen zu lassen


Experten zufolge strebt das Regime in Syrien möglicherweise die Enteignung von Hunderttausenden Flüchtlingen an, die sich im Ausland befinden