Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
SPD-Politiker gegen europäischen Flugzeugträger.
clock-icon13.03.2019 - 16:53:25 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die SPD lehnt den Bau eines europäischen Flugzeugträgers ab

Bild: Rolf Mützenich, über dts Nachrichtenagentur Bild: Rolf Mützenich, über dts Nachrichtenagentur

"Die Forderung nach einem europäischen Flugzeugträger bedeutet einen Paradigmenwechsel im Selbstverständnis der europäischen Sicherheitspolitik", sagte der SPD-Verteidigungsexperte Rolf Mützenich den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagsausgaben). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sei "die Fantasie durchgegangen", so der SPD-Politiker weiter.


Bisher habe sich die EU als pluralistische Sicherheitsgemeinschaft verstanden, die auf der Basis von Demokratien Frieden nach innen und außen schaffe. Verteidigungspolitisch wolle die EU mögliche Angriffe abschrecken und gleichzeitig durch die UN mandatierte Einsätze unterstützen, so Mützenich.


Wesentliche Elemente seien allerdings Diplomatie, humanitäre und wirtschaftliche Hilfe sowie Konfliktprävention. "Einem Flugzeugträger würde aber eine ganz andere Rolle zukommen. Unabhängig von den riesigen Kosten sind Flugzeugträger ein militärisches Machtinstrument und Symbol für den Anspruch weit ausgreifender Operationen, einschließlich nuklear Optionen.


Möchte die Union tatsächlich der EU eine neue, militärische Ausrichtung geben? Letzteres scheint mir wahrscheinlich, nachdem auch die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer einer unbeschränkten Rüstungspraxis das Wort geredet hat", sagte Mützenich den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland".


Im Europawahlkampf gehe es daher auch um die Frage, mit welchem Selbstverständnis die EU zukünftig Frieden und Sicherheit schaffen wolle, so der SPD-Verteidigungsexperte. Merkel hatte am Montag den Vorstoß Kramp-Karrenbauers als "richtig und gut" bezeichnet, wenn Frankreich und Deutschland zusammen einen europäischen Flugzeugträger bauen würden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Bundestag hat das sogenannte \"Starke-Familien-Gesetz\" von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) auf den Weg gebracht


Niedersachsen Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat massive Verzögerungen bei Ausbau der Überlandleitungen für den Transport erneuerbarer Energien beklagt


Das Bundeswirtschaftsministerium hat den Vorwurf von SPD-Chefin Andrea Nahles zurückgewiesen, dass Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) keinen Entwurf für die im Koalitionsvertrag vereinbarte Schärfung der Rüstungsexportrichtlinien vorgelegt habe


Berlin - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat Nachbesserungen am sogenannten Starke-Familien-Gesetz angekündigt


SPD und Grüne hatten vom Senat gefordert, die Einreise von Imamen an die erfolgreiche Absolvierung eines Sprachtests zu koppeln


War der Ex-NPD-Politiker Maik Schneider auch an einem Anschlag auf eine Begegnungsstätte in Jüterbog beteiligt? Sein Anwalt will nun das laufende Nauen-Verfahren wegen der neuen Ermittlungen unterbrechen lassen


Obwohl die Schweiz ein reichhaltiges Angebot an frischen Gemüsen anbietet, kaufen viele oft unbewusst importiertes Essen vom Ausland ein


Schwanken zwischen Entsetzen und zarter Hoffnung: Deutsche Politiker sehen die jüngsten Entwicklungen beim Brexit mit Sorge


Vorerst kann nur die SPD Kramp-Karrenbauers Kanzlerinnenschaft verhindern


Für den Fall, dass sich die schweren Vorwürfe gegen den Wittmunder SPD-Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis (Großefehn) bestätigen, fordert