Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Breite Mehrheit gegen Syrien-Einsatz der Bundeswehr.
clock-icon21.09.2018 - 05:27:20 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen lehnt ein militärisches Engagement der Bundeswehr in Syrien ab

Bild: Bundeswehr-Soldat, über dts Nachrichtenagentur Bild: Bundeswehr-Soldat, über dts Nachrichtenagentur

Das ergibt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid für das Nachrichtenmagazin Focus (1.015 Befragte am 18. und 19. September). Demnach sind 81 Prozent der Bundesbürger gegen militärische Aktionen der Bundeswehr in Syrien. Lediglich 13 Prozent sind dafür, sechs Prozent machen keine Angaben.


Am größten ist die Ablehnung bei Anhängern von Linkspartei (93 Prozent), Grünen (85 Prozent) und AfD (83 Prozent). Die größte Zustimmung gibt es dagegen bei Anhängern von FDP (29 Prozent), Union (17 Prozent) und SPD (15 Prozent). Die Fragestellung lautete: "Soll sich Deutschland künftig an militärischen Aktionen gegen Syrien beteiligen?"dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Linksfraktion warnt die Bundesregierung davor, bei der Cyberabwehr die Grenzen für den Einsatz der Bundeswehr im Inneren zu verwischen


In der Affäre um den Einsatz externer Berater in der Bundeswehr dringt die SPD auf Konsequenzen


Bei Truppen-Transportflügen von und in Bundeswehr-Einsatzgebiete im Ausland ist es zuletzt häufig zu Problemen gekommen


Die überwiegende Mehrheit der Deutschen lehnt ein militärisches Engagement der Bundeswehr in Syrien ab


Die Bundeswehr will den Einsatz von Schusswaffen auf der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD) 91 bei Meppen wieder erlauben


Eine breite Mehrheit im Finanzausschuss, angeführt von der schwarz-grünen Koalition, empfiehlt dem Rat die Verabschiedung des Haushaltes 2019


Der UN-Einsatz in Mali gehört zu den gefährlichsten der Bundeswehr


Der Einsatz von Giftgas im Krieg in Syrien wird weiter kontrovers diskutiert


Syrien hat den UN-Sicherheitsrat dazu aufgerufen, Maßnahmen gegen die Kämpfer, die am Samstag Wohnviertel der Stadt Aleppo mit Chlorgas-Munition beschossen, und gegen die Staaten, die den Kämpfern bei der Lieferung der Giftstoffe für die Inszenierung von Attacken mit dem Einsatz von C-Waffen helfen, zu ergreifen


Die medizinischen Versorgungsstrukturen der Bundeswehr werden der zunehmenden Zahl von im Einsatz psychisch erkrankten Soldaten nur unzureichend gerecht