Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Barley begrüßt neuen Brexit-Deal.
clock-icon17.10.2019 - 13:45:36 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Vizepräsidentin des Europaparlaments, Katarina Barley (SPD), hat den neuen Brexit-Deal begrüßt und für eine sorgfältige Prüfung eine kurze Verlängerung der Austrittsfrist ins Gespräch gebracht

Bild: Katarina Barley, über dts Nachrichtenagentur Bild: Katarina Barley, über dts Nachrichtenagentur

"Ich freue mich, dass die Verhandlungen in letzter Minute zu einem neuen Vorschlag für einen Deal geführt haben", sagte Barley der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Man werde sich im Europäischen Parlament den Text jetzt genau anschauen und prüfen, "ob unsere unverhandelbaren Grundsätze gewahrt sind".


Es gehe vor allem um die Wahrung des nordirischen Karfreitagsabkommens und die Integrität des Binnenmarktes. Dass die Europäische Kommission mit der britischen Regierung einen Text ausgehandelt habe, sei der erste Schritt im parlamentarischen Verfahren. "Wir prüfen das Ergebnis sorgfältig. Das sind wir den Menschen in ganz Europa schuldig.


Wenn dazu eine kurze Verlängerung der Austrittsfrist nötig sein sollte, sind wir im Europäischen Parlament dazu bereit, diese zu gewähren." Barley sieht die nordirische DUP als Zünglein an der Waage. Diese werde es Johnson sehr schwer machen, den Deal durchs Parlament zu bekommen, sagte sie. "Die Menschen in Nordirland wollen allerdings sicher keinen harten Brexit", so Barley.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Bonn - Großbritannien wählt am 12 Dezember ein neues Parlament, Regierungschef Boris Johnson und sein Herausforderer Jeremy Corbyn treffen am Dienstag, 19


- Zulassung erstmals für eine kombinierte Indikation und die erste behördliche Zulassung weltweit für UVADEX gemeinsam mit dem THERAKOS-System für die extrakorporale Photopherese (ECP) zur Behandlung der chronischen GvHR bei Erwachsenen - Staines-Upon-Thames, Großbritannien - Mallinckrodt plc (NYSE:


Führende Unternehmen des Verteidigungs- und Sicherheitssektors in Frankreich und im Ausland, Bertin Technologies, Exensor, Bertin IT und CNIM Air Space (Unternehmen der CNIM Group) werden im GICAT-Pavilion ihre sich ergänzenden operativen Lösungen für den Schutz von Menschen und die Wahrnehmung der Interessen von Staaten und Gemeinschaften vorstellen


Mainz - Woche 52/19 Mittwoch, 25 12 Bitte Programmänderung beachten: 10 30 Loch Ness - Mythos auf dem Prüfstand Großbritannien 2015 "Atlantis - Auf der Jagd nach dem Mythos" entfällt ( weiterer Ablauf ab 11 15 Uhr wie vorgesehen ) Bitte Programmänderung beachten: 21 00