Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Petersburger Dialog wieder hochrangig besetzt.
clock-icon10.07.2019 - 10:44:41 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Erstmals seit der Krim-Krise vor fünf Jahren haben sich für den Petersburger Dialog wieder hochrangige Politiker aus Deutschland und Russland angesagt

Bild: Fahne von Russland, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fahne von Russland, über dts Nachrichtenagentur

Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" (Mittwochsausgabe). Der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) und sein russischer Kollege Sergei Lawrow werden demnach am ersten Tag des Treffens zu den Teilnehmern sprechen. Der Petersburger Dialog ist eine Diskussionsforum für Vertreter beider Zivilgesellschaften.


Das könnte Sie auch interessieren:

Das Bundesfinanzministerium wehrt sich gegen Kritik aus dem In- und Ausland, staatliche Investitionen zu vernachlässigen


Watermelon Communications -- Patrick Michael, ein Berichterstatter für den Nahen Osten, schrieb: „Energie, Strategie und Sicherheit – diese drei Parameter haben die Beziehungen zwischen Russland und dem Nahen Osten nach dem Kalten Krieg definiert und geprägt


Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat angesichts der türkischen die Militäroffensive in Nordsyrien davor gewarnt, den Dialog mit der Türkei abzubrechen


Eine Bankenkrise im Ausland hätte erhebliche negative Folgen für die deutsche Wirtschaft, selbst wenn sie auf einen Staat beschränkt bleiben würde