Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Zahl der Angriffe auf Asylbewerberheime gestiegen.
clock-icon08.11.2018 - 08:41:32 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Erstmals seit Jahren hat es im abgelaufenen Quartal wieder mehr Angriffe auf Asylbewerberheime gegeben

Bild: Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber, über dts Nachrichtenagentur Bild: Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber, über dts Nachrichtenagentur

Im dritten Quartal verzeichnete die Polizei 37 Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte und damit etwas mehr als im Vorquartal mit 35, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken. Damit ist der seit Jahren anhaltende Abwärtstrend zunächst gestoppt, zumal noch mit Nachmeldungen zu rechnen ist.


Die Übergriffe sind zudem gewalttätiger geworden. Von Juli bis September gab es neun Verletzte bei Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte - in den ersten beiden Quartalen registrierte die Statistik insgesamt nur einen Verletzten. Insgesamt hat sich die Zahl der Anschläge im Vergleich zu 2017 mehr als halbiert: Von Januar bis September 2018 zählten die Behörden 114 Angriffe, im Vorjahreszeitraum waren es noch 226 gewesen.


Die innenpolitische Sprecherin der Linken, Ulla Jelpke, warnte: "Wer darauf vertraut hat, dass die Zahl der Angriffe auf Flüchtlinge kontinuierlich zurückgeht, sieht sich jetzt leider eines besseren belehrt." Jelpke befürchtet, dass sich die Zahlen auf einem hohen Niveau einpendeln. Im September hatte es heftige Proteste in Chemnitz gegeben.


Das könnte Sie auch interessieren:

Im Jahr 2017 hat die Polizei wesentlich mehr Opfer von häuslicher Gewalt registriert als im Jahr zuvor


Mainz - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Fast 60 Jahre nach Ankunft der ersten türkischen Gastarbeiter gibt es wieder Schlagzeilen über missglückte Integration


Ankündigung zum "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" am 25 11


Düsseldorf - Die Hoffnungen auf eine Integration der Flüchtlinge in den regulären Arbeitsmarkt haben sich für die meisten Leiharbeiter unter ihnen nicht erfüllt


Die Zahl der immer älteren und pflegebedürftigen Menschen wird in den kommenden Jahren weiter steigen


Sie haben Elend und Gewalt in ihren Heimatländern zurückgelassen für den „Amerikanischen Traum“


In der aktuellen Debatte um die Zukunft der Notstandshilfe - beziehungsweise um das von der Regierung geplante „Arbeitslosengeld Neu“ - kam ein Aspekt bisher zu kurz: Kann eine Neuregelung die nach wie vor hohe Zahl der Langzeitarbeitslosen, die über ein Jahr lang keinen Job haben, senken?


Rechter Bürgermeister der mexikanischen Stadt Tijuana macht Front gegen "aggressive Horde"  Die Zahl der Migranten aus Zentralamerika in der mexikanischen Stadt Tijuana an der Grenze zu den USA ist am Freitag auf mehr als 2 000 gestiegen


Psychische Gewalt unter Online-Spielern verlagert sich in die reale Welt:


Die medizinischen Versorgungsstrukturen der Bundeswehr werden der zunehmenden Zahl von im Einsatz psychisch erkrankten Soldaten nur unzureichend gerecht