Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Baerbock: Bundesregierung macht sich zum Steigbügelhalter Putins.
clock-icon15.05.2018 - 18:36:42 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat die Bundesregierung anlässlich des Baustarts der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 scharf kritisiert

Bild: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur Bild: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur

"Die Bundesregierung macht sich zum Steigbügelhalter des autokratischen Präsidenten Putin, die Erneuerbaren Energien werden ausgebremst und es wird ein Spaltpilz für Europa geschaffen", sagte Baerbock dem Nachrichtenportal T-Online. Zwar erwache Kanzlerin Angela Merkel (CDU) "aus ihrem Tiefschlaf", winde sich aber aus einer notwendigen Entscheidung: "Statt weniger Gas aus mehreren Quellen soll es nun doppelt so viel Gas aus Russland geben." Der von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) geplante Deal mit Russland und der Ukraine konterkariere europäische Klimaschutzziele und werde Gaskunden teuer zu stehen kommen.


"Die fossile Energieinfrastruktur wird auf Jahrzehnte in Abhängigkeit vom russischen Staatskonzern Gazprom zementiert", sagte Baerbock weiter. Merkel und Altmaier fehle der politische Wille, Deutschland unabhängiger von Energieimporten zu machen und damit auch das Klima zu schützen. "Wir brauchen nicht neue Gaspipelines, sondern den Ausbau von Erneuerbaren Energien und mehr Energieeffizienz."dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Anlässlich der Verkehrsministerkonferenz an diesem Donnerstag in Hamburg fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) deutliche Nachbesserungen am Dieselkonzept der Bundesregierung


Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat den Fall des verschwundenen saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi als \"Weckruf\" für die Bundesregierung bezeichnet


Erfurt - Sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Medien, für uns als Leistungserbringer in der Pflege stehen Themen wie Personalgewinnung, Digitalisierung, das Sofortprogramm Pflege der Bundesregierung oder die Reform der Qualitätsprüfung auf der Agenda


München - Den Zugang zu angemessener Gesundheitsversorgung auch für EU-Bürger, Menschen ohne geregelten Aufenthalt und Asylsuchende sicherstellen - dazu hat der UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (englisch: Committee on Economic, Social and Cultural Rights, CESCR) die Bundesregierung


Die USA und die mit ihnen verbündeten kurdischen Milizen versuchen laut der Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa, einen Quasi-Staat im nordöstlichen Teil Syriens zu schaffen, was Russland als für besorgniserregend hält


Ein AfD-Abgeordneter fragte die Bundesregierung, was sie gegen einen "signifikanten Anstieg" von Krankheiten wie Krätze und Tuberkulose tun wolle


Wer auf eine Dienstreise ins Ausland geschickt wird, kann für die erforderliche Reisezeit den vollen Lohn verlangen


Energie Cottbus verstärkt die linke Abwehrseite mit Fabian Holthaus (Foto)


Auf dem Russland-Tag in Rostock hat sich die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns Manuela Schwesig erneut für eine Aufhebung der Sanktionen ausgesprochen


Sie soll schon bald einen verbindlichen Plan zum Kohleausstieg vorlegen: Die im Sommer von der Bundesregierung ins Leben gerufene Kohlekommission muss nun entscheiden, wie schnell der Ausstieg aus dem fossilen Energieträger hierzulande vonstattengehen wird Ein maßgeblich vom Kohleausstieg betroffenes Unternehmen ist der Energieversorger RWE, der zuletzt wegen den Protesten rund um den Braunkohletagebau beim Hambacher Forst ins Blickfeld der Öffentlichkeit geraten war RWE-Chef   Jetzt HIER