Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
EU-Kommission will Defizitverfahren gegen Italien einleiten.
clock-icon21.11.2018 - 12:53:42 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im Streit um Italiens Haushaltspläne hat die EU-Kommission empfohlen, ein Defizitverfahren gegen Italien einzuleiten

Bild: EU-Kommission in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur Bild: EU-Kommission in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur

Grund dafür sei die geplante Neuverschuldung im italienischen Haushalt für 2019, teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Italien erfülle die EU-Anforderungen für einen Schuldenabbau mit seinem Budget für 2019 nicht, so die Behörde weiter. Deshalb komme die Kommission zu dem Schluss, dass die Eröffnung eines Verfahrens wegen eines übermäßigen Defizits "gerechtfertigt" sei.


Die europäischen Finanzminister müssten dem Verfahren noch zustimmen. Es könnte zu milliardenschweren Bußgeldern für Italien führen, sollten die EU-Mitgliedstaaten der Empfehlung der EU-Kommission zustimmen. Die italienische Regierung aus Fünf-Sterne-Bewegung und Lega Nord hatte am 15. Oktober einen Haushaltsentwurf vorgelegt, der eine Ausweitung der Neuverschuldung von 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) vorsieht.


Damit ging der damals vorgelegte Entwurf deutlich über das mit der Vorgängerregierung vereinbarte Haushaltsdefizit von 0,8 Prozent des BIP hinaus. Daraufhin hatte die EU-Kommission am 23. Oktober Italiens Haushaltsentwurf 2019 zurückgewiesen. Italiens Schulden seien die dritthöchsten in Europa und die italienischen Steuerzahler gäben ungefähr den gleichen Betrag dafür aus wie für Bildung.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die zentrale Mittelmeerroute nach Italien wird derzeit kaum noch genutzt


Die EU-Länder haben im letzten Jahr 17 Prozent mehr Waren in die USA verkauft als im Jahr zuvor


Die EU-Kommission drängt auf den Bau der umstrittenen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Lyon und Turin (TAV)


London - Die deutsche Volkswirtschaft ist im Schluss-Vierteljahr 2018 nur um dürftige 0,6% gegenüber dem Vorjahresquartal gewachsen, und es liegt ein Gefühl der Stagnation über der Eurozone, so Mark Dowding, Co-Leiter für entwickelte Märkte bei BlueBay Asset Management Dies sei deutlich in Gesprächen mit EU-Politikern in Brüssel in der vergangenen Woche zu spüren gewesen


Nicht nur für die etwa 3,6 Millionen EU-Bürger in Großbritannien und die knapp 1,2 Millionen Briten in der EU wird die Lage immer ernster


Die "Moralische Überhöhung" Deutschlands frustriere andere EU-Staaten


In wenigen Wochen verlässt Großbritannien die EU Nicht nur die Bürger bereiten sich auf den Wandel vor, auch die Industrie reagiert entsprechend und schwenkt auf heimische Produkte um


Zwei Dokus und ein Spielfilm erzählen vom Versuch, die eigene Identität neu zu vermessen Traiano, einen Stadtteil von Neapel, kennt in Italien jeder


Gesine Schwan spricht in Ahrensburg über die Auswirkungen der EU-Politik und darüber, wie Bürger aktiv Einfluss darauf nehmen können


BUDAPEST Das EU-Land Ungarn lässt nach Darstellung von Menschenrechtlern Asylsuchende in Transitzonen an der Grenze zu Serbien hungern