Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Starkes Seebeben im Südpazifik - Tsunamiwarnung herausgegeben.
clock-icon05.12.2018 - 07:18:16 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im südlichen Pazifik hat sich am Mittwoch ein starkes Seebeben ereignet

Bild: Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens, über dts Nachrichtenagentur Bild: Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens, über dts Nachrichtenagentur

Geologen gaben zunächst eine Stärke zwischen 7,4 und 7,6 an. Diese Werte werden oft später korrigiert. Das Beben ereignete sich um 15:18 Uhr Ortszeit (05:18 Uhr deutscher Zeit) etwa 170 Kilometer östlich des französischen Pazifik-Gebiets Neukaledonien. Berichte über Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit Lohnerhöhungen will Rumänien künftig verhindern, dass immer mehr heimische Fachkräfte im Ausland arbeiten


Nachdem die Aktien der Saturn- und MediaMarkt-Muttergesellschaft Ceconomy (WKN: 725750) in den vergangenen Wochen und Monaten deutlich unter die Räder gekommen ist, konnte die Aktie des angeschlagenen Einzelhändlers zum Ende der letzten Woche ein starkes Lebenszeichen aussenden


Der Haushaltsgerätehersteller Miele hat Befürchtungen wegen einer möglichen Verlagerung von Jobs ins Ausland zurückgewiesen


Das Bundesbildungsministerium und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) wollen mit einem neuen Programm mehr Lehramtsstudenten für ein Semester oder ein Praktikum im Ausland gewinnen


LAMPANG: Ein Erdbeben der Stärke 4,9 auf der nach oben offenen Richterskala hat am Mittwoch um 16 05 Uhr die


Klaus Allofs (Foto) will zurück ins Fußball-Geschäft und schließt auch ein Engagement im Ausland nicht aus – fast wäre er bereits bei einem englischen Klub


Vom 26 bis 28 April pflegen die Einheimischen die Natur auf den Färöer Inseln


Jean Zimmer und Matthias Zimmermann bilden in dieser Saison ein ganz starkes Tandem auf der rechten Seite bei Fortuna Düsseldorf


Die 23 Firmen der Migros-Industrie sind primär im Ausland gewachsen


Auch wenn deutsche Unternehmen mehr im Ausland eingekauft haben - die Ausfuhren übertreffen die Einfuhren weiter deutlich