Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Antisemitismusbeauftragter will Verschärfung des Strafrechts.
clock-icon11.09.2019 - 07:50:26 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach den jüngsten judenfeindlichen Angriffen fordert der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, eine Verschärfung des Strafrechts

Bild: Das Strafgesetzbuch in einer Bibliothek, über dts Nachrichtenagentur Bild: Das Strafgesetzbuch in einer Bibliothek, über dts Nachrichtenagentur

"Das Strafrecht muss so erweitert werden, dass antisemitische Taten härter bestraft werden", sagte Klein dem "Tagesspiegel". Damit werde auch ein "politisches Zeichen" gegen solche Taten gesetzt. Nach den NSU-Morden sei ein entsprechender Paragraf in das Strafgesetzbuch aufgenommen worden, der es ermögliche, Taten besonders schwer zu ahnden, wenn sie aus rassistischen und fremdenfeindlichen Motiven begangen wurden, so der Antisemitismusbeauftragte weiter.


Er sprach sich dafür aus, antisemitische Motive ebenfalls mit aufzunehmen und bei der Strafzumessung zu berücksichtigen. "Denn Antisemitismus ist eine besondere Form der Diskriminierung, keine Unterkategorie von Rassismus", sagte Klein dem "Tagesspiegel". Zudem forderte er im Kampf gegen Antisemitismus mehr Personal, das besser geschult werden müsse.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Panasonic Corporation hat bekanntgegeben, dass sie zusätzliche Gates mit automatischer Gesichtserkennung liefern wird, die an weiteren Flughäfen in Japan sowie bei den gerade erweiterten Abflugverfahren für Reisende aus dem Ausland eingesetzt werden sollen


Osnabrück - Präsident de Vries: Linke Gewalt ist akzeptierter als rechte Osnabrück


Der weltweit tätige Top-10-Versicherungsmakler Acrisure und die führende Investment-Gesellschaft Tulco Holdings stellen Altway Insurance vor, eine sich direkt an den Verbraucher wendende Versicherungsmaklerplattform, die vollumfänglich durch künstliche Intelligenz (AI) unterstützt wird


Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, DE0008430026