Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Ibiza-Affäre: Österreichs Ex-Kanzler fürchtet Staatskrise.
clock-icon21.05.2019 - 20:21:40 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Österreichs ehemaliger Bundeskanzler Franz Vranitzky (SPÖ) hat angesichts der durch das sogenannte "Ibiza-Video" ausgelösten Regierungskrise, vor einer Staatskrise in Wien gewarnt

Bild: Fahne von Österreich, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fahne von Österreich, über dts Nachrichtenagentur

"Es ist nicht zu bestreiten, dass wir innenpolitische eine höchst unerfreuliche und unschöne Situation haben", sagte Vranitzky der "Bild-Zeitung" (Mittwochsausgabe). Vranitzky war von 1986 bis 1997 österreichischer Bundeskanzler. Er appelliere an "alle politisch Handelnden, den Staat nicht durch unbedachtes Handeln in eine Krise zu manövrieren", so Österreichs ehemaliger Bundeskanzler weiter.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Wedemark: Seat Ibiza kollidiert mit Baum


Sepp Blatter, Ex-Präsident des Fußball-Weltverbandes Fifa, hat sich nach der Festnahme von Michel Platini für den ehemaligen Weltklassefußballer stark gemacht


Frankfurt/Main - Urlauber sollten im Ausland bevorzugt Geldautomaten innerhalb von Bankgebäuden während der Öffnungszeiten nutzen, damit sie gegebenenfalls einen Ansprechpartner haben


Rheda-Wiedenbrück - Freiwilligenarbeit im Ausland ist eine beliebte Form, ehrenamtliches Engagement zu zeigen, persönliche Herausforderungen zu meistern und den Horizont zu erweitern