Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
US-Regierung weiter unzufrieden mit deutschen Verteidigungsausgaben.
clock-icon10.02.2019 - 08:23:13 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Trotz eines milliardenschweren Anstiegs der Verteidigungsausgaben in den kommenden fünf Jahren ist die US-Regierung unzufrieden mit den Plänen der Bundesregierung

Bild: Bundeswehr-Panzer Bild: Bundeswehr-Panzer "Marder", über dts Nachrichtenagentur

"Die deutschen Zusagen, die Verteidigungsausgaben auf 1,5 Prozent (des BIP; Anm. d. Redaktion) zu erhöhen, genügen nicht. Die NATO verlangt zwei Prozent bis 2024", sagte der US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, der "Welt am Sonntag" wenige Tage vor dem Treffen der NATO-Verteidigungsminister in Brüssel.


Es seien keine "amerikanischen Anforderungen", die Deutschland erfüllen müsse, sondern Verpflichtungen des Bündnisses, die Deutschland eingegangen sei. Grenell weiter: "Amerika erinnert seinen großartigen Bündnispartner Deutschland lediglich daran, dass dies keine Zeiten sind, um die NATO zu schwächen oder auszuhöhlen.


Russland steht vor der Haustür, jedem sollte klar sein, dass die NATO jetzt gestärkt werden muss." Grenell kritisierte auch, dass "Deutschland nach wie vor keinen überzeugenden Plan vorgelegt hat, der einen Weg zum Zwei-Prozent-Ziel vorgibt". Natürlich habe er Verständnis dafür, so der US-Botschafter, dass die Deutschen ihr Steuergeld lieber "zu Hause ausgeben, statt den Militärhaushalt aufzustocken".


Das könnte Sie auch interessieren:

VDOO Connected Trust Ltd , Wegbereiter im Bereich Sicherheitsautomatisierung für Embedded-Geräte, hat 32 Millionen US-Dollar durch eine Series-B-Finanzierung unter der Leitung der Risikokapitalgesellschaften WRVI Capital und GGV Capital und Beteiligung des Unternehmens NTT DOCOMO Ventures, das der Runde aufgrund einer früheren erfolgreichen Zusammenarbeit beigetreten ist, MS&AD Ventures, einem Unternehmen einer weltweit tätigen Cyber-Versicherungsgesellschaft, und dem strategischen Einzelinvestor Avigdor Willenz, Gründer von Galileo Technologies und Annapurna Lab, eingesammelt


Morgan Evans kommt im September nach Berlin Zurzeit tourt Morgan Evans noch mit Dan & Shay durch die USA, jetzt hat der australische Newcomer seine erste Deutschland-Show angekündigt


Der ehemalige US-Vizepräsident Joe Biden hat angekündigt, bei den nächsten Präsidentschaftswahlen im November 2020 gegen US-Präsident Donald Trump zu kandidieren


Canopy Growth wettet massiv auf Legalisierung von Cannabis in den USA


"Die Menschenrechtslage in Venezuela ist katastrophal": Die Vereinten Nationen kritisieren die Regierung von Präsident Maduro scharf - für mehr als 500 Tote und eine verfehlte Sozialpolitik


Die Deutsche Bank hat den ersten Teil des US-Stresstests für große Geldhäuser bestanden


Schick sieht es aus, das Auto mit dem der US-Elektroautobauer Tesla die Welt verändern will