Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Mauerbau: Trump schreckt vor Notstand-Ausrufung zurück.
clock-icon09.01.2019 - 04:06:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

US-Präsident Donald Trump hat in einer "Rede an die Nation" erneut für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko geworben - aber nicht den Notstand ausgerufen

Bild: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur Bild: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Manche Beobachter hatten spekuliert, dass Trump eine solche Strategie erwäge, um das Vorhaben ohne Zustimmung des Kongresses finanzieren zu können. Stattdessen sprach Trump in seiner ersten Live-Ansprache aus dem Oval Office am Dienstagabend von einer "humanitären Krise" und klagte über den Drogenschmuggel, der an der unbefestigten Grenze stattfinde.


"More Americans will die from drugs this year than were killed in the entire Vietnam War", sagte Trump. Die Demokraten warfen dem Präsidenten in der traditionellen Erwiderung Panikmache vor. "The President has chosen fear. We want to start with the facts", sagte die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, Volker Perthes, schließt angesichts der jüngsten Eskalation einen Krieg zwischen den USA und Iran nicht aus


Frankfurt - Der Markt geht in den USA derzeit von rund drei Zinssenkungen aus - mit ein Grund für die relativ gute Entwicklung der Aktienmärkte


Die deutschen Energiekonzerne haben 2018 Strom im Wert von über drei Milliarden Euro ins benachbarte Ausland exportiert


der Lizenznehmer, die Chemesis International Inc , beginnt mit dem vertrieb von QuickStrip? produkten in den USA und in Puerto Rico  Burlington, Ontario - 13