Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Trump sagt Teilnahme an Weltwirtschaftsforum in Davos ab.
clock-icon10.01.2019 - 19:29:46 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

US-Präsident Donald Trump hat seine Teilnahme am Weltwirtschaftsforum in Davos Ende Januar wegen des anhaltenden Etatstreits abgesagt

Bild: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur Bild: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

"Because of the Democrats intransigence on Border Security and the great importance of Safety for our Nation, I am respectfully cancelling my very important trip to Davos, Switzerland for the World Economic Forum", schrieb Trump am Donnerstag auf Twitter. Über diesen Schritt war bereits im Vorfeld spekuliert worden.


Das Weltwirtschaftsforum findet in diesem Jahr vom 22. bis zum 25. Januar statt. Im Haushaltsstreit zwischen Trump und den Demokraten war auch am Donnerstag keine Einigung in Sicht. Ein Treffen zwischen Trump und den Demokraten Chuck Schumer und Nancy Pelosi war am Mittwoch ergebnislos geblieben. Im Kern geht es in dem Streit darum, dass die Demokraten den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko ablehnen und keine Mittel im Haushalt dafür bereitstellen wollen.


Der US-Präsident ist auf die Zustimmung der Demokraten angewiesen. Solange keine Einigung erzielt wird, gilt eine Haushaltssperre für mehrere Ministerien. Hunderttausende Staatsbedienstete müssen deswegen vorerst ohne Bezahlung arbeiten oder befinden sich im Zwangsurlaub.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der amerikanische Starökonom Kenneth Rogoff erwartet von Deutschland im Falle eines sich verstärkenden Abschwungs Konjunkturprogramme "Wenn es zu einer längeren Konjunkturabschwächung kommt, könnte Deutschland gegensteuern", sagte der Harvard-Professor in einem WELT-Interview auf den Weltwirtschaftsforum in Davos


Kann es im anhaltenden Handelskonflikt zwischen den USA und China einen wirklichen Gewinner geben? "Nein", sagt Kristina Hooper, Chief Global Market Strategist beim Fondsanbieter Invesco – und beobachtet bereits schwerwiegende wirtschaftliche Folgen in beiden Ländern Schon die liberalen Ökonomen Adam Smith und David Ricardo wussten: Der Freihandel bedeutet eine Win-win-Situation, der Handelskrieg


Am letzten Freitag wurden die Märkte von der Hoffnung auf eine Annäherung im Handelskonflikt zwischen den USA und China nach oben getrieben


Die Preisgestaltung bei Tesla in den USA ist äußerst komplex, denn der günstige Preis zieht vom Originalpreis die durchschnittlichen Kraftstoffeinsparungen und weitere staatliche Prämien ab


Der Nordosten der USA bibbert Die Touristen freut die Kälte


In den USA wird aktuell ein Fall verhandelt, laut dem eine verheiratete 27-jährige Lehrerin mehrfach Sex mit einem ihrer Schutzbefohlenen (13) gehabt haben soll


Greta Thunberg ist am WEF in Davos angekommen Und mit ihr ein Stück echter Davos-Spirit


Beim Weltwirtschaftsforum kommen die Spitzen aus Politik und Wirtschaft zusammen, um über die Lage der Welt zu sprechen


Die USA drohen mit dem Ausstieg aus dem INF-Abrüstungsvertrag


Kanzlerin Merkel hat am Mittwoch beim Weltwirtschaftsforum in Davos gesprochen