Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
US-Präsident entlässt Nationalen Sicherheitsberater.
clock-icon10.09.2019 - 18:13:41 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

US-Präsident Donald Trump hat seinen Nationalen Sicherheitsberater John Bolton entlassen

Bild: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur Bild: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

"I informed John Bolton last night that his services are no longer needed at the White House", teilte Trump am Dienstagmittag (Ortszeit) über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Er sei mit vielen von Boltons Vorschlägen nicht einverstanden gewesen. Diese Einschätzung sei von anderen Regierungsmitgliedern geteilt worden.


Deshalb habe er Bolton zum Rücktritt aufgefordert, woraufhin Bolton dem Vorschlag am Dienstag gefolgt sei. "I thank John very much for his service", fügte Trump hinzu. Ein neuer Nationaler Sicherheitsberater soll in der kommenden Woche benannt werden. Bolton hatte den Posten seit April 2018 inne.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Handelskonflikt mit den USA und der Brexit belasten die deutsche Wirtschaft so sehr, dass sie in diesem Jahr nur noch um 0,5 Prozent wachsen könnte


Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, hat davor gewarnt, für den Klimaschutz neue Schulden aufzunehmen


Bremen - Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, warnt davor, für den Klimaschutz neue Schulden aufzunehmen


Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Thomas Sternberg, hält es für notwendig, dass die Bischöfe und Laien mit verbindliche Beschlüsse Konsequenzen aus dem Missbrauchsskandal ziehen


"Die Menschenrechtslage in Venezuela ist katastrophal": Die Vereinten Nationen kritisieren die Regierung von Präsident Maduro scharf - für mehr als 500 Tote und eine verfehlte Sozialpolitik


Die Deutsche Bank hat den ersten Teil des US-Stresstests für große Geldhäuser bestanden


Schick sieht es aus, das Auto mit dem der US-Elektroautobauer Tesla die Welt verändern will