Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Die größte Wahrscheinlichkeit liegt in einer Fortsetzung des etablierten Aufwärtstrends. Der Aufwärtstrend würde erneut bestätigt werden, wenn das Jahreshoch bei 12.470 Punkten überschritten wird.
clock-icon11.05.2019 - 19:13:52 Uhr | ad-hoc-news.de

Anstieg des DAX-Future stoppt am Hoch des Jahres 2015

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Trend des Wochencharts: Aufwärts/Korrektur Der abgebildete Wochenchart des DAX-Future zeigt die Kursentwicklung seit Anfang 2018, bei einem letzten Kurs von 12.192,5 Punkten. DAX-Future korrigiert im Aufwärtstrend   Ausgehend von dem Vorjahrestief bei 10.268,5 Punkten zeigt der DAX-Future im abgebildeten Wochenchart einen etablierten Aufwärtstrend, der durch steigenden Tiefpunkte und steigende Hochpunkte charakterisiert ist.


In der vorvergangenen Woche wurde das aktuelle Jahreshoch bei 12.470 erreicht. Dabei wurde auch das Hoch des Jahres 2015 bei 12.429,5 Punkten kurz überschritten, welches sich nun als relevanter Widerstand erweisen könnte. In der vergangenen Woche gab es folgerichtig deutlich nachgebende Kurse, wobei das Wochentief bei 11.960,5 lag.


Zum Wochenschluß konnte der DAX-Future sich wieder deutlich erholen und beendete die Woche mit einem Indexstand von 12.192,5 Punkten. Fazit unserer Chartanalyse zum DAX-Index Die größte Wahrscheinlichkeit liegt in einer Fortsetzung des etablierten Aufwärtstrends. Der Aufwärtstrend würde erneut bestätigt werden, wenn das Jahreshoch bei 12.470 Punkten überschritten wird. Allerdings erhöht sich das Potential für Gewinnmitnahmen und damit einher gehender schwächerer Kurse nach einem Anstieg von fast 1.000 Punkten in den letzten Wochen.


Das Hoch des Jahres 2015, welches sich bei 12.429,5 befindet (siehe Quartalschart oben), kann sich immer noch als ernst zu nehmender Widerstand erweisen, der möglicherweise einen weiteren Kursanstieg des DAX-Future blockieren wird.. Das Chartbild würde sich deutlich verschlechtern, wenn das aktuelle Wochentief bei 11.960,5 Punkten überschritten wird.   Mit freundlichen Grüßen     Ihr Karsten Kagels    PS: Da ich sehr oft gefragt wurde, ob ich meine DAX-Analysen auch zum "mit traden" anbiete, gibt es nun den Handelssignalservice für DAX-Trader: Jetzt hier klicken zu den DAX-Signalen der Kagels Trading GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Altasciences gab heute bekannt, dass das Unternehmen von Leidos Health damit beauftragt wurde, die Entwicklung des Peptids RAP-103 als Wirkstoff gegen chemische Nervenkampfstoffe zu leiten und zu unterstützen


Anstieg des DAX-Future stoppt am Hoch des Jahres 2015


Riad, Saudi-Arabien - Weltweit spielt e-Health eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Gesundheitswesens


Leipzig - - Rundum-Lösung SENEC 360° für die Eigenversorgung mit Solarstrom - Neuer Speicher SENEC Home V3 hybrid verbindet hohe Effizienz und Flexibilität - Energielösung SENEC Cloud mit Best-Preis-Abrechnung - Stromspeicher wird zur Energiezentrale des Smart Home Sich selbst mit Solarstrom versorgen, immer