Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Brandenburgs CDU-Chef bezeichnet GroKo-Streit als Affentheater.
clock-icon20.09.2018 - 14:43:19 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben hat die Spitzen der Bundesregierung aufgefordert, zur Sacharbeit zurückzukehren


"Die Menschen empfinden es als Affentheater, was die Politik in Berlin aktuell aufführt", sagte Senftleben dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben). "Dieses Drunter und Drüber schlägt sich für die Union negativ in den Umfragen nieder. Das unrühmliche Schauspiel einzelner Egozentriker ist längst zur Belastung geworden", sagte der CDU-Politiker mit Blick auf den Streit über die Beförderung des umstrittenen Verfassungsschutzchefs Hans-Georg Maaßen in das Bundesinnenministerium.


Das könnte Sie auch interessieren:

Düsseldorf - Der stellvertretende Chef der Unionsfraktion im Bundestag, Hermann Gröhe (CDU), hat die Tonlage in der Debatte um §219a kritisiert und einen Kompromissvorschlag gemacht


Ex-SPD-Chef Martin Schulz sieht Kanzlerin Angela Merkel nach dem Machtwechsel in der CDU als gestärkt an


EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) setzt im Streit um eine Digitalsteuer weiter auf eine europäische Lösung


Der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, hat die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Chefin begrüßt


Nach der Wahl Annegret Kramp-Karrenbauers zur neuen CDU-Chefin fürchtet die SPD, der Streit über die Flüchtlingspolitik könnte wieder hochkochen


Die CDU gespalten, die SPD angeschlagen, und ein heftiger Streit auf dem Groko-Tisch: Der denkbar knappe Wahlsieg von Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Chefin droht zur Hypothek für Schwarz-Rot zu werden


Die Entscheidung ist durch, Friedrich Merz wird nicht CDU-Chef


Nach dem Führungswechsel bei der CDU erwarten serbische Experten keinerlei Änderungen der deutschen Serbien-Politik und auch keinen Fortschritt im Streit um die Unabhängigkeit der früheren serbischen Provinz Kosovo


Donnerstag befassen sich Mitglieder des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport des Kreises mit der CDU geforderten Videoüberwachung


Die Hälfte des Parteitags wollte Friedrich Merz als CDU-Chef – die neue Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer muss ihn jetzt einbinden