Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Solange der DAX-Index über dem Gleitenden Durchschnitt notiert, können wir von tendenziell weiter steigenden Kursen ausgehen. Möglicherweise befindet sich das nächste Kursziel am Februarhoch bei 13.294 Punkten. Der Aufwärtstrend wäre unterbrochen, wenn das aktuelle Wochentief bei 12.918 unterschritten wird.
clock-icon19.05.2018 - 22:20:10 Uhr | ad-hoc-news.de

DAX-Future bestätigt Aufwärtstrend und notiert über 13.000 Punkten

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Trend des Tagescharts: Aufwärts Der abgebildete Tageschart des DAX-Future zeigt die Kursentwicklung seit November 2017 bei einem aktuellen Kurs von 13.074,5 Punkten. Wir blicken auf einen etablierten Aufwärtstrend, nachdem es in den letzten Wochen ausgehend von dem Märztief bei 11.706,5 eine kräftige Aufwärtsbewegung gegeben hat.                                           Aufwärtstrend des DAX-Index ist intakt Wie wir im abgebildeten Tageschart sehen können, liegt ein intakter und mehrfach bestätigter Aufwärtstrend vor.


Grundsätzlich kann also von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden. Kurse notieren über dem steigenden 20 Tage Gleitenden Durchschnitt Der von uns genutzte Trendindikator ist der 20 Tage Gleitende Durchschnitt (blaue Linie im Chart), der aktuell bei 12.810 Punkten notiert und entsprechend der Kursentwicklung steigt. Fazit unserer Chartanalyse zum DAX-Index Solange der DAX-Index über dem Gleitenden Durchschnitt notiert, können wir von tendenziell weiter steigenden Kursen ausgehen.


Möglicherweise befindet sich das nächste Kursziel am Februarhoch bei 13.294 Punkten.  Der Aufwärtstrend wäre unterbrochen, wenn das aktuelle Wochentief bei 12.918 unterschritten wird.   Mit freundlichen Grüßen Ihr Karsten Kagels   PS: Hier gibt es die Möglichkeit meine DAX-Handelssignale auszutesten.          

Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - "Unsere Hoffnungen, dass sich die positive Entwicklung des ersten Halbjahres weiter fortsetzen wird, haben sich erfüllt


Paris - Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) hat den "Nacken" der mittelfristigen, 16-monatigen Topbildung bei 11 868 durchstoßen und daraufhin ein erstes kleines Ziel bei 11 400 (EMA200 des Wochenkerzerncharts) erreicht, wie aus der Veröffentlichung "dailyDAX" der BNP Paribas hervorgeht


Bad Marienberg - Die negative Entwicklung des Privatkundengeschäfts - eines der zentralen Geschäftsfelder deutscher Banken - hat sich im Jahr 2017 weiter fortgesetzt und für die laufende Dekade einen neuen Tiefpunkt bei Ertragslage und Ergebnis erreicht, so zeb in einer aktuellen Pressemitteilung


Der österreichische Autor Christoph Ransmayr ("Cox oder der Lauf der Zeit") bekommt den mit 20 000 Euro dotierten Nicolas-Born-Preis des Landes Niedersachsen


Eine Gewinnwarnung des Dax-Konzerns HeidelbergCement und eine enttäuschende Profitabilität des Schwergewichts SAP haben am Donnerstag den Dax belastet


Stefan Raab live!: So heißt die aktuelle Show des ehemaligen TV total-Moderators in Köln


Wirecard gehörte – und das nicht erst in diesem Jahr – zu den erfreulicheren Erscheinungen auf dem deutschen Kurszettel: Während der DAX seit Jahresbeginn bereits mehr als -10% eingebüßt hat, hat sich die Aktie des Anbieters von Online-Bezahlsystemen mit +114% in der Spitze mehr als verdoppelt Solche Erfolgsgeschichten schüren naturgemäß nicht nur das Interesse von Anlegern, sondern auch den Wunsch, sich selbst   Jetzt HIER klicken und mehr lesen! Ein Beitrag von Andreas Sommer


Der prominente Besitzer übertraf bei Preis sogar die Schätzung des Experten


An diesem Freitag ist es wieder soweit: Zum bereits zwölften Mal öffnet die GAME CITY ihre Pforten und lädt Spiele-Fans jeden Alters in die ehrwürdigen Gemäuer des Wiener Rathauses, wo diese noch bis zum Sonntag bei freiem Eintritt aktuelle und kommende Gaming-Neuheiten bestaunen und erleben können


Toni Widmers Analyse zur Sitzung des Wohler Einwohnerrats vom Montag und zur beschlossenen Erhöhung des Steuerfusses