Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Die größte Wahrscheinlichkeit liegt in einer Fortsetzung des etablierten Aufwärtstrends, wobei weiteres Aufwärtspotential bis 12.400 Punkte vorliegen könnte, wo sich das Hoch des Jahres 2015 befindet.. Das Chartbild würde erst dann auf neutral drehen, wenn das Vorwochentief bei 11.601,5 unterschritten wird.
clock-icon14.04.2019 - 13:36:27 Uhr | ad-hoc-news.de

DAX-Future kämpft mit 12.000 Punkte Marke

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Trend des Wochencharts: Aufwärts Der abgebildete Wochenchart des DAX-Future zeigt die Kursentwicklung seit Anfang 2017, bei einem letzten Kurs von 12.041 Punkten. DAX-Future im Aufwärtstrend   Ausgehend von dem Vorjahrestief bei 10.268,5 Punkten zeigt der DAX-Future im abgebildeten Wochenchart einen etablierten Aufwärtstrend, der durch steigendenTiefpunkte und steigende Hochpunkte charakterisiert ist.


Grundsätzlich kann somit von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden. Mit der kraftvollen Aufwärtsbewegung in den vergangenen drei Wochen wurde der Aufwärtstrend bestätigt. Der DAX-Future erreichte ein neues Jahreshoch und konnte die psychologisch wichtige 12.000 Punkte Marke erreichen. Fazit unserer Chartanalyse zum DAX-Index Die größte Wahrscheinlichkeit liegt in einer Fortsetzung des etablierten Aufwärtstrends, wobei weiteres Aufwärtspotential bis 12.400 Punkte vorliegen könnte, wo sich das Hoch des Jahres 2015 befindet..


Das Chartbild würde erst dann auf neutral drehen, wenn das Vorwochentief bei 11.601,5 unterschritten wird. Mit freundlichen Grüßen Ihr Karsten Kagels      PS: Da ich sehr oft gefragt wurde, ob ich meine DAX-Analysen auch zum "mit traden" anbiete, gibt es nun den Handelssignalservice für DAX-Trader: Jetzt hier klicken zu den DAX-Signalen der Kagels Trading GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Wenige Tage nach der Europawahl und einen Tag vor Beginn des Jahrestreffens Deutscher Stiftungen haben mehrere namhafte Unternehmer, Stiftungsvorsitzende und Generalsekretäre die Bundesregierung zu ambitionierterem Handeln beim Klimaschutz aufgefordert


Die aktuelle Präsidentin des österreichischen Verfassungsgerichtshofs, Brigitte Bierlein, soll Übergangskanzlerin der Alpenrepublik werden


Die aktuelle Präsidentin des österreichischen Verfassungsgerichtshofs, Brigitte Bierlein, soll offenbar Übergangskanzlerin der Alpenrepublik werden


Altasciences gab heute bekannt, dass das Unternehmen von Leidos Health damit beauftragt wurde, die Entwicklung des Peptids RAP-103 als Wirkstoff gegen chemische Nervenkampfstoffe zu leiten und zu unterstützen