Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Das Chartbild des Dax-Future ist weiterhin negativ einzuschätzen. Grundsätzlich ist von einer Fortsetzung des etablierten Abwärtstrends auszugehen. Das negative Chartbild des DAX-Future würde erst dann wieder auf neutral drehen, wenn das Augusthoch bei 12.593,5 überschritten wird. Eine solche Entwicklung ist aus aktueller Sicht aber relativ unwahrscheinlich.
clock-icon03.11.2018 - 17:27:21 Uhr | ad-hoc-news.de

DAX-Future korrigiert im Abwärtstrend

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Der abgebildete Wochenchart des DAX-Future (logarithmische Skalierung) zeigt die Kursentwicklung seit Mitte 2015, bei einem letzten Kurs von 11.545 Punkten. In der vergangenen Woche konnte sich der DAX-Future deutlich erholen und erreichte das Vorwochenhoch. Wir blicken somit auf eine positive Korrekturkerze.     DAX-Future kann sich vom Jahrestief deutlich erholen Der  DAX-Future erreichte im Januar 2018 sein Allzeithoch bei 13.596 Punkten, wie man im abgebildeten Wochenchart sehen kann. Im März 2018 wurde ein wichtiger Tiefpunkt bei 11.706 Zählern ausgebildet, worauf ein deutlicher Kursanstieg bis zum  Maihoch bei 13.206 Punkten.


Von diesem Hochpunkt ausgehend hat sich ein etablierter und mehrfach bestätigter Abwärtstrend entwickelt. Insgesamt gesehen hat sich die Struktur einer sogenannten Diamant Chartformation entwickelt, die im Chart eingezeichnet ist.  Aus dieser seltenen Chartformation ist der DAX-Future im September nach unten ausgebrochen und erreichte in der Vorwoche ein neues Jahrestief bei 11.040,5 Punkten. Wochenkerze entwickelt sich als positive Korrekturkerze Im Wochenverlauf hat der sich der etablierte Abwärtstrend im Wochenchart nicht fortgesetzt und es wurde kein neues Jahrestief erreicht.


 Es entstand somit positive Korrekturkerze, die eine Pause im Abwärtstrend anzeigt. Das Wochenhoch liegt bei 11.682,5 Zählern und damit knapp über dem Vorwochenhoch. Das Märztief bei 11.706 Punkte wurde im Zuge der Kurserholung fast erreicht. Fazit unserer Chartanalyse zum DAX-Future Das Chartbild des Dax-Future ist weiterhin negativ einzuschätzen.


Grundsätzlich ist von einer Fortsetzung des etablierten Abwärtstrends auszugehen. Das negative Chartbild des DAX-Future würde erst dann wieder auf neutral drehen, wenn das Augusthoch bei 12.593,5 überschritten wird.  Eine solche Entwicklung ist aus aktueller Sicht aber relativ unwahrscheinlich. Die Diamant Chartformation stellt in vielen Fällen eine Top-Umkehrformation dar und löst sich am Ende durch fallende Kurse mit einem neuen Abwärtstrend auf.


 Das größere Kursziel, projiziert aus der vertikalen Kursspanne der Diamant Chartformation, könnte bei der psychologisch wichtigen 10.000 Punkte Marke liegen. Mit freundlichen Grüßen Ihr Karsten Kagels PS: Auf meiner Homepage biete ich täglich aktualisierte DAX-Handelssignale an.


Das könnte Sie auch interessieren:

Hamburg - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Die Mitgliedsunternehmen des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) haben sich auf ihrem Jahreskongress mit großer Mehrheit für die Entwicklung eines verbindlichen Verhaltenskodex für


Leipzig - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Anlässlich des Jubiläums ehrt "Brisant" zudem die "Helden des Alltags" Seit einem Vierteljahrhundert berichtet "Brisant" über aktuelle News in eigenem Stil und mit


München - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Die Postleitzahl des Versicherungsnehmers wirkt sich deutlich auf den Preis der Kfz-Versicherung aus


Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, beobachtet eine neue Entwicklung im Rechtsextremismus