Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Die größte Wahrscheinlichkeit liegt in einer Fortsetzung des etablierten Aufwärtstrends, wobei weiteres Aufwärtspotential bis 12.429,5 Punkte vorliegen könnte, wo sich das Hoch des Jahres 2015 befindet (siehe Quartalschart oben). Das Chartbild würde erst dann auf neutral drehen, wenn das Tief der letzten drei Wochen bei 11.601,5 unterschritten wird.
clock-icon20.04.2019 - 23:50:02 Uhr | ad-hoc-news.de

DAX-Future setzt Aufwärtstrend fort und nähert sich dem Hoch 2015

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Trend des Wochencharts: Aufwärts Der abgebildete Wochenchart des DAX-Future zeigt die Kursentwicklung seit Anfang 2018, bei einem letzten Kurs von 12.269 Punkten. DAX-Future im Aufwärtstrend   Ausgehend von dem Vorjahrestief bei 10.268,5 Punkten zeigt der DAX-Future im abgebildeten Wochenchart einen etablierten Aufwärtstrend, der durch steigendenTiefpunkte und steigende Hochpunkte charakterisiert ist.


Grundsätzlich kann somit von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden. Mit der kraftvollen Aufwärtsbewegung in den vergangenen vier Wochen wurde der Aufwärtstrend bestätigt. Der DAX-Future erreichte ein neues Jahreshoch und konnte die psychologisch wichtige 12.000 Punkte Marke auf Wochenschlusskursbasis überwinden, was positiv zu werten ist. Fazit unserer Chartanalyse zum DAX-Index Die größte Wahrscheinlichkeit liegt in einer Fortsetzung des etablierten Aufwärtstrends, wobei weiteres Aufwärtspotential bis 12.429,5 Punkte vorliegen könnte, wo sich das Hoch des Jahres 2015 befindet (siehe Quartalschart oben).


Das Chartbild würde erst dann auf neutral drehen, wenn das Tief der letzten drei Wochen bei 11.601,5 unterschritten wird.   Mit freundlichen Grüßen     Ihr Karsten Kagels    PS: Da ich sehr oft gefragt wurde, ob ich meine DAX-Analysen auch zum "mit traden" anbiete, gibt es nun den Handelssignalservice für DAX-Trader: Jetzt hier klicken zu den DAX-Signalen der Kagels Trading GmbH  

Das könnte Sie auch interessieren:

DAX Analyse: Bullische Flagge aktiviert!


Gain Therapeutics SA, ein Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Erforschung und Entwicklung neuartiger Therapien konzentriert, die auf lysosomale Enzyme abzielen, welche an angeborenen Stoffwechselstörungen und Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS) beteiligt sind, hat gemeinsam mit Dr


Knopp Biosciences LLC, ein in Privatbesitz befindliches Biotechnologieunternehmen mit Schwerpunkt auf der Entdeckung und Entwicklung von bahnbrechenden Medikamenten für die Behandlung von entzündlichen und neurologischen Erkrankungen, kündigte heute Posterpräsentationen und mündliche Vorträge mit Daten zu seiner immunologischen Therapie mit kleinmolekularem Dexpramipexol im Rahmen des 11


DAX Analyse: Trendbruch und Island Gap