Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Ulrich Wickert hat keine Angst vor Hierarchien.
clock-icon13.06.2018 - 11:30:25 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Journalist und Autor Ulrich Wickert hat keine Angst vor Hierarchien

Bild: Verleihung, iStockphoto.com / webphotographeer Bild: Verleihung, iStockphoto.com / webphotographeer

Die 68er-Zeit habe ihn fürs Leben geprägt, sagte er dem "Zeitmagazin". Er fügte hinzu: "Die Generation, die damals aufgewachsen ist, ist eine Generation ohne Angst. Wir hatten keine Angst vor Hierarchien." Als er Anfang der Sechzigerjahre in Bonn studierte, habe er eine Diskussion darüber angezettelt, dass der damalige Rektor der Uni ein Nazi sei.


"Der Senat stellte den Antrag, mich der Universität zu verweisen, weil ich diese beschmutzt hätte." Für ihn eingesetzt habe sich dann der Dekan seiner Fakultät: Wenn das passiere, trete er unter Protest zurück. "Sein Einsatz hat mir für den Rest des Lebens unheimlichen Mut gemacht. Da war jemand, der sagt: Du hast recht.


Das könnte Sie auch interessieren:

Osnabrück - Rammstein-Keyboarder Flake über spektakuläre Live-Auftritte: "Feuer ist wie ein Katalysator" Flammenwerfer machen dem Musiker keine Angst - "Wenn ich keine Schmerzen haben will, stell ich mich woanders hin" Osnabrück


Osnabrück - Zunehmende Gewalt in der Gesellschaft: Seehofer warnt vor Schwarzmalerei Innenminister: "Wegen einer Straftat bricht nicht die Gesellschaft zusammen" - "Deutschland war, ist und bleibt eines der sichersten Länder der Welt" Osnabrück


Mainz - Montag, 22 Oktober 2018, 5 30 Uhr ZDF-Morgenmagazin Moderation: Wolf-Christian Ulrich (5 30 bis 7 00 Uhr), Dunja Hayali, Andreas Wunn (7 00 bis 9 00 Uhr) Länder-Hilfen für Stahl-Branche? - Live aus der Dillinger Hütte Hessen stehen vor der Wahl - Mitri Sirin unterwegs in


Essen: 57- jähriger Essener vermisst - Wer hat Ulrich Günter B gesehen? - 1


Chinas Gesellschaft altert und schrumpft Die Regierung will deshalb die Geburtenbegrenzung aufheben


    Derzeit wird ja unendlich viel über Sicherheit geschwafelt, wie man den Menschen die Angst vor was auch immer und vor fehlenden Grenzen nehmen kann, und ich habe da jetzt tatsächlich einmal ein paar Fragen an unsere Sicherheitsbehörden, die Politik, den Innenminister, die Geheimdienste, Polizeien und Gerichte


Mehr Zeit für die Töchter, kleine Reise ins Jahr 2100 und junge Leute begeistern – eigentlich weiß Goldschmied Wilhelm Rüschenbeck genau, was er will


Der Schauspieler Ulrich Matthes bewegt sich, so oft es geht, aus seiner „Filterblase“ heraus


Erst sagte das Bauhaus Dessau ein ZDF-Konzert von Feine Sahne Fischfilet ab - aus Angst vor rechten Krawallen


Post-Merkel-Deutschland wird sich positionieren müssen: Wie geil gestaltet soll unsere Gesellschaft denn in Zukunft daherkommen? mehr