Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Ulrich Wickert hat keine Angst vor Hierarchien.
clock-icon13.06.2018 - 11:30:25 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Journalist und Autor Ulrich Wickert hat keine Angst vor Hierarchien

Bild: Verleihung, iStockphoto.com / webphotographeer Bild: Verleihung, iStockphoto.com / webphotographeer

Die 68er-Zeit habe ihn fürs Leben geprägt, sagte er dem "Zeitmagazin". Er fügte hinzu: "Die Generation, die damals aufgewachsen ist, ist eine Generation ohne Angst. Wir hatten keine Angst vor Hierarchien." Als er Anfang der Sechzigerjahre in Bonn studierte, habe er eine Diskussion darüber angezettelt, dass der damalige Rektor der Uni ein Nazi sei.


"Der Senat stellte den Antrag, mich der Universität zu verweisen, weil ich diese beschmutzt hätte." Für ihn eingesetzt habe sich dann der Dekan seiner Fakultät: Wenn das passiere, trete er unter Protest zurück. "Sein Einsatz hat mir für den Rest des Lebens unheimlichen Mut gemacht. Da war jemand, der sagt: Du hast recht.


Das könnte Sie auch interessieren:

Von Samstag, dem 25 August, bis Mittwoch, dem 29 August wird München einmal mehr - wie zuletzt 2004, 2008 und 2012 - zum Zentrum der europäischen Herz-Medizin: 31 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über 150 Ländern werden in der bayerischen Landeshauptstadt (Messe München) zum Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) erwartet


Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, DE0008430026


Rollator-Tag auf dem Bongard Boulevard in Bochum


Unterföhring - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - "Die meinen, die kleinen Leute wären doof " "Im Moment sind wir eine Bananenrepublik " Die Wogen schlagen hoch im "Kiosk Deluxe" von Anita und Sakis am


Wenn 18 Leute 1000 Songs schreiben und nur 30 davon das Licht der Welt erblicken Es ist eine romantische und wohl auch ziemlich deutsche Idee, zu glauben, jeder Popkünstler schreibe seine Titel selbst


Der Roboter "iPal" des chinesischen Startups AvatarMind soll Gesellschaft leisten


Protestaktion am Bahnhof Südkreuz CC-BY 2 0 Digitale FreiheitAutomatisierte Gesichtserkennung ist ein massiver Eingriff in das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung, sagt Ulrich Schellenberg, Präsident des Deutschen Anwaltvereins


Die meisten Leute aus den weltberühmten Memes wurden per Zufall und ungewollt bekannt


Der Ärger mit Small Planet dauert an Viele Reisende warten wegen erheblicher Flugverspätungen der Charterflug-Gesellschaft noch immer auf eine Entschädigung


Gemäss einer Studie ist Berg am Irchel zum Leben die günstigste Gemeinde im Kanton Zürich – trotzdem ziehen die Leute weg