Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Der US-amerikanische Dow Jones Index versucht sich seit seiner Bodenbildungsphase in Form eines Diamanten im August an einem Ansturm an seine Jahreshochs. Denkbar wären sogar frische Rekordhochs bei einer direkten Fortsetzung der bisherigen Rallye. Übergeordnet herrscht seit dem letzten Quartal 2018 eine sehr volatile Handelsphase im Dow Jones Index zwischen den Kursmarken von 24.700 und grob 27.400 Punkten. Nach dem letzten Rekordhoch zu Beginn des Sommers knickte das Barometer kurzfristig im August ein, fand aber um den 200-Tage-Durchschnitt sogleich einen tragfähigen Boden vor. Dieser wurde aus technischer Sicht als Diamant identifiziert und regelkonform zur Oberseite aufgelöst. Aktuell konsolidiert das Barometer um 26.900 Punkten seitwärts aus.
clock-icon11.09.2019 - 07:43:17 Uhr | ad-hoc-news.de

Dow Jones Analyse: Ohne Pause weiter rauf

Bild: Rafael Müller, ad-hoc-news.de Bild: Rafael Müller, ad-hoc-news.de

Liebe Trader, Der US-amerikanische Dow Jones Index versucht sich seit seiner Bodenbildungsphase in Form eines Diamanten im August an einem Ansturm an seine Jahreshochs. Denkbar wären sogar frische Rekordhochs bei einer direkten Fortsetzung der bisherigen Rallye. Übergeordnet herrscht seit dem letzten Quartal 2018 eine sehr volatile Handelsphase im Dow Jones Index zwischen den Kursmarken von 24.700 und grob 27.400 Punkten.


Nach dem letzten Rekordhoch zu Beginn des Sommers knickte das Barometer kurzfristig im August ein, fand aber um den 200-Tage-Durchschnitt sogleich einen tragfähigen Boden vor. Dieser wurde aus technischer Sicht als Diamant identifiziert und regelkonform zur Oberseite aufgelöst. Aktuell konsolidiert das Barometer um 26.900 Punkten seitwärts aus. Long-Chance: Das hieraus entstandene Konstrukt in Form eines seltenen Diamanten wurde in den letzten Handelstagen regelkonform auf der Oberseite aufgelöst und hatte einen ersten dynamischen Kursschub zur Folge.


Das Niveau von 27.000 Zählern blieb bislang aber unberührt. Dies könnte sich rasch auf Grundlage der letzten Kerze in Form eines bullischen Hammers ändern und direktes Aufwärtspotenzial an die Jahreshochs von 27.391 Punkten freisetzen. Darüber bestünde die Möglichkeit direkt an 28.000 Punkte zuzulegen.


Eine zwischengeschaltete Konsolidierung sollte jedoch nicht ausgeschlossen werden, tiefer als das Niveau des EMA 50 bei 26.380 Punkten dürfte es allerdings nicht mehr abwärts gehen. Wenn doch, droht unterhalb von 26.200 Punkten ein direkter Rücksetzer in den Bereich von 25.800 Zählern. Sämtliche Notierungen darunter zwingen das Barometer in den Bereich der Augusttiefs bei 25.340 Punkten weiter abwärts. Widerstände: 27.000 / 27.073 / 27.175 / 27.277 / 27.349 / 27.391 Punkte Unterstützungen: 26.800 / 26.685 / 26.600 / 26.475 / 26.380 / 26.200Punkte Tageschart: Dow Jones Industrial Average, Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 26.907 Punkte; 08:40 Uhr Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Forex Analyse EURUSD Rückblick und Ausblick für kommende Handelswoche


Verwenden Sie Forex Prognosen oder Reality Trading?


EUR/USD testet 50 Tage Gleitenden Durchschnitt – Forex Update


FOREX CFD BROKER VERGLEICH