Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Nachdem die Aktien des australischen Seltenerdproduzenten Lynas (WKN 871899) schon am Freitag mit einem Plus von knapp 10% schließen konnten, ging es heute abermals leicht aufwärts. Der Premierminister Malaysias hatte zuvor die Rolle von zwei bekennenden Lynas-Kritikern bei einer Überprüfung der Verarbeitungsanlage des Unternehmens in dem südostasiatischen Land heruntergespielt.
clock-icon08.10.2018 - 10:16:47 Uhr | ad-hoc-news.de

Erstes Aufatmen bei Lynas

Bild: Björn Junker, Björn Junker Bild: Björn Junker, Björn Junker

Sorgen, dass die neue Regierung Malaysias die sechs Jahre alte Anlage schließen lassen könnte, die einzige Aufbereitungsanlage für Seltene Erden außerhalb Chinas, hatten der Lynas-Aktie vergangenen Monat einen Kursverlust von fast 30% beschert.Malaysias Premierminister Mahathir Mohamad hatte dann aber am vergangenen Freitag betont, dass das für die Überprüfung der Anlage verantwortliche Komitee nicht ausschließlich von Chairman Fuziah Salleh und Wong Tack geführt werde, die beide Lynas seit Langem kritisch gegenüberstehen.


Es gebe schließlich noch andere Mitglieder des Komitees, die sich auch einbringen würden, so der Premier.Auch ein Bericht der malaysischen Zeitung The Star zitierte am Freitag versöhnlichere Aussagen Fuziahs. Darin hieß es, man sei sich bewusst, dass Lynas und deren Angestellte bei der umwelttechnischen Prüfung der Anlagen wichtige Beteiligte seien.


Zuvor hatte Fuzia erklärte, dass sich die Prüfung vor allem auf die Emissionen des radioaktiven Abfalls der Anlage konzentrieren werde.Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar.


Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw.


Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus.


Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen.


Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Das könnte Sie auch interessieren:

Erstes Aufatmen bei Lynas


RewardStream mit News und technischem Ausbruch (TSX V: REW; Frankfurt: JL4L; WKN: A2APX1) gestern einen wichtigen Schritt machen und die seit August stattfindende Konsolidierung mit einem Ausbruch ("Breakout") aus dem rot-grünen Dreieck verlassen  Aktien im Markt: 38,657,069Freier Float: 4 448 603 (ca


ISIN: AT0000723606 WKN: 072360 Die Linz Textil AG wurde 1838 gegründet, während die Aktien seit 1872 an der Wiener Börse gelistet sind


ISIN: FR0000120172 WKN: 852362 Carrefour, was wörtlich ?Kreuzung" bedeutet, ist die größte europäische und zweitgrößte Einzelhandelskette der Welt und betreibt 9 200 Filialen unter 24 Namen, darunter Hypermärkte (Carrefour), Supermärkte (Champion), kleinere Läden (Shopi, Marche Plus), Diskontmärkte (Dia, Ed) und Cash and Carry Märkte (Abholgroßmärkte) (Promocash)