Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Der EUR/USD Wochenchart ist neutral einzuschätzen. Die größte Wahrscheinlichkeit hat eine Seitwärtsbewegung zwischen 1,1200 und 1,1500 Ein neues Verkaufssignal liegt dann vor, wenn das Jahrestief bei 1,1176 unterschritten wird. In diesem Fall könnte sich weiteres Abwärtspotential bis in den Bereich von 1,1000 und tiefer entwickeln. Das nächste wichtige Fibonacci-Korrekturniveau liegt bei 1,0814.
clock-icon14.04.2019 - 13:38:48 Uhr | ad-hoc-news.de

EUR/USD findet erneut Unterstützung am 61,8 % Fibonacci Korrekturniveau

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Trend des Wochenchart: Seitwärts Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Januar 2017. Jeder Kursstab stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem letzten Kurs von 1,1297. EUR/USD findet Unterstützung am 61,8 % Fibonacci Korrekturlevel   Das Devisenpaar Euro/US-Dollar (EUR/USD) hat in der vergangenen Woche Stärke gezeigt und entfernt sich nun wieder von dem wichtigen 61,8 % Fibonacci Korrekturlevel, welches bei 1,1187 liegt, wie man im abgebildeten Wochenchart sehen kann.


Es liegt nun eine Konsolidierung vor, der Abwärtstrend ist unterbrochen. Der vom Jahreshoch bei 1,1569 ausgehende Abwärtstrend, wäre erst dann erneut bestätigt, wenn das Jahrestief bei 1,1176 unterschritten wird. Fazit unserer Euro/US-Dollar Chartanalyse Der EUR/USD Wochenchart ist neutral einzuschätzen.


Die größte Wahrscheinlichkeit hat eine Seitwärtsbewegung zwischen 1,1200 und 1,1500 Ein neues Verkaufssignal liegt dann vor, wenn das Jahrestief bei 1,1176 unterschritten wird. In diesem Fall könnte sich weiteres Abwärtspotential bis in den Bereich von 1,1000 und tiefer entwickeln.


Das nächste wichtige Fibonacci-Korrekturniveau liegt bei 1,0814.     Mit freundlichen Grüßen   Ihr Karsten Kagels   PS: Einsam vor sich "hin traden" macht keinen Spaß und wird mit der Zeit anstrengend, weil man alle Analysen selbst machen muss. Wenn Sie jemanden suchen, der Ihnen diese Aufgabe zuverlässig abnimmt, ist mein Forex-Handelssignalservice perfekt für Sie:  https://www.kagels-trading.de/trading-signale/forex-signale/

Das könnte Sie auch interessieren:

EUR/USD findet erneut Unterstützung am 61,8 % Fibonacci Korrekturniveau


Einstein Exchange, eine Börse für Kryptowährungen mit dem weltweit schnellsten Wachstum, gab einen außergewöhnlichen Anstieg bei den Neukunden nach Einführung der kostenlosen mobilen Wallet- und Trading-Anwendungen des Unternehmens bekannt


Wiesbaden - Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen haben 2017 in Deutschland rund 13,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung ausgegeben


Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in Deutschland haben im Jahr 2017 rund 13,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung ausgegeben: Das waren sechs Prozent mehr als 2016, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit