Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Das Chartbild des EUR/USD Tagescharts ist negativ einzuschätzen. Eine Fortsetzung des etablierten Abwärtstrends ist wahrscheinlich. Das nächste Kursziel könnte die 61,8 % Fibonacci-Korrektur bei 1,1186 sein (im Chart eingezeichnet) und dann die 78,6 % Fibonacci-Korrrektur bei 1,0814. Dort befindet sich auch noch ein großes offenes Gap (Kurslücke), die im Chart mit dem roten Rechteck gekennzeichnet ist.
clock-icon18.08.2018 - 17:22:05 Uhr | ad-hoc-news.de

EUR/USD mit Reversal zum Wochenschluß

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Trend des Wochenchart: Abwärts   Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Januar 2015. Jeder Kursstab stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem letzten Kurs von 1,1437. Zum Wochenschluß kann EUR/USD nahe dem Wochenhoch schließen.      EUR/USD kann sich zum Wochenschluß deutlich erholenAus Sicht des Wochencharts ist EUR/USD vor zwei Wochen aus einer Konsolidierung (im Chart grau hinterlegt) nach unten ausgebrochen und hat damit den Abwärtstrend seit dem Jahreshoch bei 1,2555 erneut bestätigt.Die aktuelle Wochenkerze erreichte ein Wochentief bei der glatten Zahl 1,1300, wo sich auch das Novemberhoch des Jahres 2016 befindet, wie man im Chart sehen kann.


Von da ausgehend hat es zum Wochenschluß eine kräftige Kurserholung gegeben und EUR/USD schließt nahe dem Wochenhoch (Reversal).Fazit unserer EUR/USD ChartanalyseDas Chartbild des EUR/USD Tagescharts ist negativ einzuschätzen. Eine Fortsetzung des etablierten Abwärtstrends ist wahrscheinlich.


Das nächste Kursziel könnte die 61,8 % Fibonacci-Korrektur bei 1,1186 sein (im Chart eingezeichnet) und dann die 78,6 % Fibonacci-Korrrektur bei 1,0814. Dort befindet sich auch noch ein großes offenes Gap (Kurslücke), die im Chart mit dem roten Rechteck gekennzeichnet ist.Erst ein Kursanstieg über das aktuelle Junihoch bei 1,1851 würde das Chartbild deutlich verbessern und das negative Chartbild auf neutral drehen.Mit freundlichen GrüßenIhr Karsten Kagels PS: Schauen Sie auf meiner Homepage nach den Forexhandelssignalen.    

Das könnte Sie auch interessieren:

EUR/USD zeigt erneut Stärke und hat weiteres Aufwärtspotential


Die Vermietungsplattform alternativer Apartments speziell für Geschäftsreisende, MagicStay com, gab heute die vollständige Integration in Hauptbuchungstools für Geschäftsreisen und eine Finanzierungsrunde A in Höhe von 3 Millionen Euro für seine weitere Entwicklung bekannt


Der EUR/USD hat beste Chancen für eine Trendwende


OKEx, eine der weltweit führenden Kryptowährungsbörsen, gab heute die erstmalige Notierung von USDK bekannt, eines an den US-Dollar gekoppelten Stablecoin, der von OKLink – dem strategischen Partner der Börse – und Prime Trust gemeinsam eingeführt wurde