Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Aus Sicht des Wochenchart liegt ein etablierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen steigenden Goldpreis weiterhin bei ca. 60 % liegt. Es könnte weiteres Aufwärtspotential bis zur im Chart rot eingezeichneten langfristigen diagonalen Widerstandslinie im Bereich von $1.300 bestehen.
clock-icon30.12.2018 - 20:07:09 Uhr | ad-hoc-news.de

Goldpreis setzt Aufwärtstrend fort nähert 61,8 % Fibonacci Korrektur

Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de Bild: Karsten Kagels, Karsten Kagels, ad-hoc-news.de

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.283,4.   Wochenkerze endet als positive Trendkerze Ausgehend von dem im August erreichten Jahrestief bei $1.167,1 liegt im Wochenchart ein etablierter Aufwärtstrend vor, der durch steigende Tiefpunkte und steigende Hochpunkte charakterisiert ist.


Der Goldpreis hat den aufwärts gerichteten Trendkanal (im Chart grün eingezeichnet) nach oben verlassen und zeigt deutliche Aufwärtsdynamik. Im Wochenverlauf hat sich eine positive Trendkerze entwickelt, wobei der Wochenschlusskurs nahe am Wochenhoch liegt. Grundsätzlich kann von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden.  Nächstes Kursziel die 61,8 % Fibonacci Korrektur? Im Verlauf der Woche wurde die wichtige 50 % Fibonacci Korrektur  (bezogen auf den Kursrückgang vom Jahreshoch bei 1.369,4 zum Jahrestief bei 1.167,1) bei 1.268,3 überschritten.


Das nächste Kursziel sollte jetzt die 61,8 % Fibonacci Korrektur bei 1.283,4 sein, die im Chart eingezeichnet ist. Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises Aus Sicht des Wochenchart liegt ein etablierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen steigenden Goldpreis weiterhin bei ca.


60 % liegt. Es könnte weiteres Aufwärtspotential bis zur im Chart rot eingezeichneten langfristigen diagonalen Widerstandslinie im Bereich von $1.300 bestehen. Erst ein  Kursrückgang unter das Tief der letzten drei Wochen bei 1.236,5  würde das positive Chartbild auf neutral drehen.   Mit freundlichen Grüßen   Ihr Karsten Kagels     >>> PS: Hier gibt es die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen:   Zum Börsenbrief für Goldaktien und Silberaktien.

Das könnte Sie auch interessieren:

Halle - Die Entwicklung der Bezahlung von Frauen ist dennoch weit hinter der Modernisierung der Gesellschaft zurückgeblieben


Granada Gold Mine: Untersuchungen zur Vorkonzentration der geringgradigen Mineralisierung im Projekt Granada Gold Mine liefern 6,0 Gramm Gold pro Tonne Rouyn-Noranda, QC ? 18


Maple Gold MinesMaple Gold arrangiert 2,3 Millionen Dollar Flow-Through-Finanzierung NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ZUR VERBREITUNG AN US-AMERIKANISCHE NEWSWIRE-DIENSTE BESTIMMT UND STELLT KEIN ANGEBOT DER HIERIN


Aurvista Gold Corp ,


Der häufigste Grund war eine Erkrankung der Atemwege Bei Rückenleiden gab es eine überraschende Entwicklung


Wo wird der Goldpreis in 10 Jahren stehen? Diese Frage an sich ist nur sehr schwer zu beantworten


Das Apple-Smartphone ist ab sofort wieder beim Diskont-Lebensmittelhändler zu einem relativ günstigen Preis erhältlich


Gold zieht über die Marke von 1 300 USD Die Konsolidierung könnte somit abgeschlossen sein


Kennen Sie den? - "Früher haben sie Zwentendorf wegen Sicherheitsbedenken nicht in Betrieb gehen lassen, dann probieren sie es justament mit Kernkraft, und prompt haben sie sich eine Kernschmelze eingehandelt - das ist die Entwicklung der SPÖ " Der Witz machte die Runde, nachdem die ÖVP - Liste Kurz bei den Nationalratswahlen 2017 die SPÖ mit ihrem Spitzenkandidaten Christian Kern überholt hatte


Wann immer Sie einen falschen Ausbruch aus irgendeiner Chartformation beobachten und der Preis unter der Bodenlinie der ursprünglichen Formation gehandelt wird, kann das ein bearisches Umfeld